EMC übernimmt den SAP- und Cloud-Spezialisten Virtustream

SAP ist zweifacher Gewinner

| Autor / Redakteur: Ludger Schmitz / Ulrike Ostler

(Bild: Ludger Schmitz)

Mit dem Kauf von Virtustream rundet EMC sein Angebot an Cloud-Software und -Services ab. Dieses Mal geht es um SAP-Anwender, die Infrastructure-as-a-Service benötigen. Doch auch direkt profitiert SAP, denn ein Teil des Kaufpreises fließt nach Walldorf.

EMC hat sich einen Shooting-Star unter den jungen Unternehmen geschnappt. Erst vor sechs Jahren, 2009, haben Rodney Rogers und Kevin Reid Virtustream gegründet. Sie leiten das Unternehmen jetzt als CEO beziehungsweise CTO. Die beiden verfügen jetzt über ansehliche Bankkonten, denn EMC hat sich die Übernahme ihres Unternehmens 1,2 Milliarden Dollar kosten lassen.

Cloud-Spezialist für anspruchsvolle Anwendungen

Virtustream hatte sich auf Application-Lifecycle-Automation und -Orchestrierung mit I/O-intensiven geschäftskritischen Anwendungen spezialisiert. Es kam dem Käufer entgegen, dass das Hauptprodukt, die „xStream“-Plattform eng in „vSphere“ der EMC-Tochterunternehmens VMware integriert ist. Zunehmend hatte sich Virtustream auf SAP-Umgebungen und insbesondere Hana konzentriert.

Virtustream lässt sich inzwischen kategorisieren als Spezialist für das Cloud-Management. Das Angebot lässt sich lokal nutzen, aber auch in Private oder Hybrid Cloud oder für Managed Hosting. Dies kommt SAP-Anwendern entgegen, die sich für Infrastructure-as-a-Service interessieren. Es nützt damit auch dem Walldorfer Konzern.

SAP Venture streicht Gewinne ein

Das hatte SAP Venture Capital auf das Unternehmen aufmerksam gemacht. Der Risikokapitalgeber investierte bei der letzten Finanzierungsrunde für Virtustream im September 2013 40 Millionen Dollar. Jetzt dürfte ein Vielfaches aus dem Kaufpreis zurückfließen; genaue Zahlen werden wie immer nicht genannt.

Unter dem Dach von EMC wird Virtustream selbständig bleiben. CEO Rogers berichtet an EMC-Vorstand und -CEO Joe Tucci. Virtustream reiht sich damit ein in andere EMC-Unternehmen. Dazu gehören EMC Information Infrastructure, VCE, VMware, Pivotal und RSA. Wichtige Elemente sind allerdings auch kleinere EMC-Übernahmen wie Twinstrata, Maginatics und Spinning. Alle zusammen sind Bausteine mit denen sich EMC im Markt für Hybrid Clouds positioniert.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43423658 / Private Cloud)