Forbes INSIGHTS

Resilienz in der kognitiven Ära

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

Resilienz in der kognitiven Ära

Die heutige Geschäftswelt verlangt maximale Verfügbarkeit, Datenaustausch in Echtzeit und Systeme, die unablässig dazulernen

Kognitive Systeme haben den Umgang und die Arbeit mit Informationstechnik auf ein ganz neues Niveau gehoben. Solche Systeme erfassen User und Umfeld, verarbeiten diese Daten auf quasi-vernünftige Art und Weise und vor allem: Sie lernen ständig dazu. Interne und externe Quellen werden genutzt, um Daten zu erfassen, weiterzuverarbeiten und intelligent auszuwerten, und dass alles in Echtzeit. Mit real-time analytics werden Voraussagen in einem Bruchteil der Zeit möglich, die ein Mensch dafür benötigen würde. Um solche Systeme in ihrem vollem Leistungsumfang nutzen zu können, braucht es allerdings ein hohes Maß an Resilienz, d.h. die Daten müssen genau, jederzeit verfügbar, zugreifbar und überprüfbar sein.
 
.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.07.16 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepapers

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland