Suchen

Red Hat Enterprise Linux 6 erhält Common-Criteria-Zertifizierung Red Hat Linux bekommt EAL4+ Zertifikat

| Redakteur: Peter Schmitz

Red Hat Enterprise Linux 6 hat mit Evaluation Assurance Level 4 (EAL4+) das höchste Level von Common-Criteria-Zertifikat erreicht, den ein nicht-modifiziertes kommerzielles Betriebssystem erreichen kann.

Red Hat hat für sein Enterprise Linux 6 die Zertifizierung nach Common Criteria (CC) EAL4+ erhalten. Das erhöht die Wettbewerbsfähigkeit, speziell beim Umgang mit Behörden.
Red Hat hat für sein Enterprise Linux 6 die Zertifizierung nach Common Criteria (CC) EAL4+ erhalten. Das erhöht die Wettbewerbsfähigkeit, speziell beim Umgang mit Behörden.
(Bild: VBM)

Der Open-Source-Anbieter Red Hat hat für sein Betriebssystem Red Hat Enterprise Linux 6, inklusive des KVM-Hypervisor, das Common-Criteria-Zertifikat auf dem Evaluation Assurance Level 4 (EAL4+) erhalten.

Die aktuelle Zertifizierung ist der höchste Level, den ein nicht-modifiziertes kommerzielles Betriebssystem erreichen kann. Es gilt für das Operating System Protection Profile (OSPP), einschließlich der Module für Advanced Management, Advanced Audit, Labeled Security sowie Virtualisierung, und den Einsatz von Red Hat Enterprise Linux 6 auf Dell-, HP-, IBM- und SGI-Systemen.

Vor allem Behörden, aber auch viele andere Unternehmen aus Branchen mit hohen Security-Anforderungen, legen großen Wert auf die Common-Criteria-Zertifizierung, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit von IT-Lösungen beurteilen zu können.

(ID:36452070)