Optimiert für Container und die Cloud

Red Hat gibt JBoss Enterprise Application Platform 7 frei

| Autor / Redakteur: Thomas Drilling / Ulrike Ostler

JBoss 7 nutzt WildFly Applictionsserver 10
JBoss 7 nutzt WildFly Applictionsserver 10 (Red Hat, WIldfly, Undertow)

Red Hat hat die Beta-Version 7 des JBoss-Middleware-Stacks freigegeben. Darin soll unter anderem der neue WildFly Application Server 10 für noch höhere Verfügbarkeit und ein verbessertes Clustering sorgen, während als Web-Server nun Undertow zum Einsatz kommt.

Zu den wichtigsten Neuerungen in der Beta-Version 7 von Red Hats Middleware-Stack mit dem JBoss-Applikationsserver im Zentrum Red Hat JBoss Enterprise Application Platform (EAP) 7 ist die neue Version 10 des WildFly Application Servers, die erst am 23.12 veröffentlicht wurde. Dieser soll unter anderem die Verfügbarkeit und das Clustering erhöhen bzw. verbessern.

WildFly 10 an Bord

WildFly 10 erlaubt es unter anderem, jede beliebige Anwendung als “Singelton Deployment” zu installieren. Damit ist es möglich, Anwendungen auch im Cluster stets auf einem bestimmten Node zu installieren. Fällt der betreffende Node aus, startet die Anwendung auf einem anderen Knoten automatisch neu. Laut einem Blog-Eintrag von Red Hat gibt es zudem ein neues Subsystem zum Verwalten der Nodes.

Weitere Neuerungen

Darüber hinaus unterstützt die neue Beta-Version von JBoss EAP 7 jetzt Java EE 7 und Java SE 8 sowie Container und Cloud-Umgebungen wie OpenShift. Als Web-Server kommt nun Undertow zum Einsatz, der HTTP/2, HTTP Upgrade und WebSockets unterstützt. Deutlich ausgebaut wurden auch die Verwaltungsfunktionen. So soll die überarbeitete Management Console Verwaltungsaufgaben vereinfachen. Aber auch das CLI-Interface hat Red Hat überarbeitet. Es bietet jetzt eine bessere Historie und die Möglichkeit, es ohne laufenden Server zu benutzen.

Ferner soll der Umstieg von früheren Versionen einfacher sein, weil das neue Messaging Subsystem auf der Unified-Messaging-Technologie Apache ActiveMQ Artemis basiert, die den Austausch von Messages zwischen JBoss EAP 6 und JBoss EAP 7 ermöglicht.

Eine vollständige Liste der Neuerungen ist in den Release Notes zu finden. Die Betaversion von Red Hat JBoss Enterprise Application Platform 7 steht ab sofort zum Herunterladen zur Verfügung.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43819894 / Middleware)