Zentrale Verwaltung physischer und virtualisierter Plattformen

Rechenzentrumsmanagement mit IBM Systems Director VMControl Enterprise

23.10.2009 | Redakteur: Florian Karlstetter

Dynamic Infrastructure: Mit IBM Systems Director VMControl Enterprise Edition stellt IBM eine plattformübergreifende Systems Management-Lösung vor.
Dynamic Infrastructure: Mit IBM Systems Director VMControl Enterprise Edition stellt IBM eine plattformübergreifende Systems Management-Lösung vor.

IBM hat mit IBM Systems Director VMControl Enterprise Edition eine Systems Management-Software vorgestellt, mit der physische und virtualisierte Plattformen über eine zentrale Konsole verwaltet werden können. Die Lösung unterstützt UNIX/Linux, Mainframes sowie x86-Umgebungen, außerdem können Speicher-Systeme und Netzwerke eingebunden werden.

IBM Systems Director VMControl Enterprise Edition ist Teil des Dynamic Infrastructure-Konzepts von IBM und bietet die Möglichkeit, unterschiedliche physische wie virtualisierte Plattformen und Betriebssysteme über eine zentrale Konsole zu verwalten. Die Software kann UNIX/Linux, Mainframes, x86-Plattformen und Speicher-Systeme verschiedener Hersteller einbinden.

Die Möglichkeit, verschiedene Kombinationen aus physischen und virtuellen Servern als Einheit zu verwalten bezeichnet IBM als „System Pooling“. So soll VMControl Enterprise Edition Admins von Unternehmensrechenzentren dabei unterstützen, komplexe Verwaltungsfunktionen zu vereinfachen und die Nutzung kritischer Ressourcen wie CPU, Arbeitsspeicher und Storage besser verteilen und priorisieren zu können.

Dank der zentralen Kontrollmöglichkeit mit VMControl Enterprise Edition können IT-Verantwortliche die gesamten Informationspools und Rechenressourcen verwalten und sie den Anwendungen zuweisen, die sie gerade benötigen. Das verbessert nicht nur die generelle Auslastung der IT-Infrastruktur, sondern steigert auch die Verfügbarkeit von Anwendungen.

Provisioning mit Tivoli

IBM nennt auch einige Vorzüge im Zusammenspiel mit der IBM Tivoli Software: So soll VMControl dabei helfen, Services zu verbessern und dadurch Kosten und Risiken zu reduzieren. In diesem Zusammenhang hat IBM eine neue Version des Tivoli Provisioning Manager angekündigt, die eine verbesserte Automatisierung der manuellen Aufgaben beim Provisioning und bei der Konfigurierung von Servern, Betriebssystemen, Middelware, Software-Anwendungen, Speicher- und Netzwerkgeräten bieten soll.

Die Vorteile von VMControl im Überblick:

  • Kürzere Antwortzeiten für Geschäftsanforderungen, da VMControl Anforderungen an technische Fähigkeiten reduziert und die Anzahl der Werkzeuge und Aufgaben verringert, die benötigt werden, um neue Workloads zu implementieren;
  • effizientere Ressourcen-Nutzung: So würden IBM-Angaben zufolge Unternehmen ohne VMControl für die Konfigurierung, den Betrieb und die Überwachung physischer und virtueller Ressourcen über mehrere Plattformen hinweg über 72 verschiedene Verwaltungsmethoden benötigen. VMControl senke den Bedarf an solchen Verwaltungstools auf lediglich ein Produkt;
  • Sichtbarkeit, Konsistenz und Planbarkeit von Operationen dank weitergehenden Möglichkeiten für Monitoring, Wartung und Gewährleistung von Service-Levels, die für verschiedene Workloads im Pool der IT-Ressourcen benötigt werden;
  • „Smartere Systeme“: Die Fähigkeit von VMControl, Workloads dynamisch zu verschieben und anzupassen ermöglicht eine effizientere Auslastung von IBM Systemen. Außerdem senkt dies den Energieverbrauch für Rechenleistung und Kühlung und sorgt für eine insgesamt optimierte Infrastruktur.

Unterstützte System und Plattformen

IBM Systems Director VMControl Enterprise Edition unterstützt PowerVM und z/VM von IBM sowie x86-Virtualisierungstechnologien wie VMWare, Hyper-V und gängige x86-Virtualisierungstechnologien, die auf offenen Standards basieren. Es wird im Dezember für IBM Power Systems mit AIX verfügbar sein. Die Unterstützung von x86- und Unix-Systemen von IBM und Wettbewerbern ist nach Angaben von IBM für 2010 geplant.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2041772 / Virtualisierung)