Suchen

Proaktive Überwachung von Servern und IT-Geräten Raritan Konsolenswitch soll Netzwerkausfälle reduzieren

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Peter Schmitz

Der Dominion SX ist ein Konsolenswitch der Enterpriseklasse, der laut Hersteller Raritan einen zentralen Steuerungspunkt für IT-Komponenten bieten und ein sicheres Out-of-Band-Remote-Management gewährleisten soll.

Raritan stattet den Konsolenswitch Dominion SX mit bis zu 48 Ports aus.
Raritan stattet den Konsolenswitch Dominion SX mit bis zu 48 Ports aus.

Bei bestimmten Modellen ist der Dominion SX mit integriertem Modem sowie Dual Power/Ethernet erhältlich. Ein 56K-Modem ermöglicht dem Administrator beispielsweise, bei Netzwerkausfällen auf Server und Netzwerkequipment zuzugreifen und ein Troubleshooting/Disaster-Recovery in die Wege zu leiten. Der Verantwortliche greift dabei über einen javafähigen Webbrowser und SSHv2/Telnet-Client via „Point-and-Click“ zu.

Das integrierte Modem soll die direkte Installation der Single Appliance gewährleisten, dadurch separate Remote-Access-Server, lokale Authentifizierungssoftware und Verkabelung unnötig machen und somit potenzielle Points of Failure minimieren.

Der Dominion SX bietet bis zu 48 Ports und ist plattform- und hardwareunabhängig, da mehrere unterschiedliche Server wie SUN Solaris, HP-UX, AIX, Linux, Windows Server 2003 und UNIX Server ebenso angeschlossen werden können, wie verschiedene serielle Geräte. Damit eigne sich der Konsolenswitch für Remote-Locations, in denen üblicherweise eine breite Palette an unterschiedlichen Geräten gebraucht wird.

Der Dominion SX ist mit einem oder zwei 10/100 Base-T-Ethernet-Ports verfügbar. Bei den Dual-LAN-Varianten ist eine automatische Failover-Funktion integriert. Zusätzlich hat der Switch mehrere Stromversorgungsoptionen, unter anderem Dual Feed Load Sharing (AC oder -36-72 V DC).

(ID:34697330)