IC for VMware Version 5.5 mit Schnittstellen für HP Data Protector

Quartals-Release sorgt für Funktionszuwachs bei IC-CIDeR

20.01.2009 | Autor / Redakteur: Peter Hempel / Florian Karlstetter

MySoftIT veröffentlicht Version 5.5 von IC for VMware.
MySoftIT veröffentlicht Version 5.5 von IC for VMware.

Die Backup-, Restore- und Disaster-Recovery-Lösung IC-CIDeR für virtuelle Infrastrukturen aus der „Infrastructure Center for VMware“-Serie (IC) von MySoftIT sichert ab sofort auch direkt in Hewlett Packards Open-View Data Protector. Diese und weitere neue Funktionen stehen ab sofort in einer Demo-Vollversion von IC v5.5 zum Download bereit.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Beta-Phase steht ab sofort eine überarbeitete Demo-Vollversion von IC-CIDeR von MySoftIT zum Download bereit. Version 5.5 ermöglicht zeit- und ereignisgesteuerte Image-Backups im ESX-Serverumfeld auf Datenbandendsysteme oder auf lokale sowie Netzlaufwerke. Neben dem Tivoli Storage Manager (TSM) von IBM lässt sich Version 5.5 nun auch in den HP Data Protector einbinden.

Alle Informationen vom HP Data Protector sind über das IC-CIDeR-Modul verfügbar. Es integriert die gesamten Informationen des Data Protectors bei Backup und Restore, dient als zentrale Überwachungseinheit für alle Sicherungen und Rücksicherungen der HP-Software, kann deren Abläufe zentral analysieren, interpretieren und ermöglicht darüber hinaus sogenannte Full Backups, Differentials sowie ein Generationsmanagement.

IC-CIDeR kommuniziert mit den VMware-Produkten ESX, ESXi und Virtual Center und bedarf keiner zusätzlichen Software-Installation auf den ESX-Servern. Verwaltet wird IC-CIDeR über die einheitliche Benutzeroberfläche der IC-Produktreihe.

Vorhandene Sicherungen („Repositorys“) zeigt IC for VMware 5.5 in einer Baum- oder Tabellenstruktur an. Die Rücksicherung von Daten erfolgt mittels „Quick Wizard“, auch ohne Kenntnisse über die angeschlossene Speichersoftware. Events und Reports können von der Software automatisch erstellt werden. Zudem lässt die Software die Sicherung ganzer VM-Gruppen zu. Es können auch einzelne virtuelle Platten gesichert und wiederhergestellt werden.

Die Demo-Vollversion 5.5 steht ab sofort auf der Homepage des Herstellers zum Download bereit.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2018857 / Services)