Maschinelles Lernen für Ticketing oder Schadens-Management

Prozessanalyse für Bluemix-Entwickler

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Entwickler beziehen Cupenya Insights über IBM Bluemix und können die Funktionen zur Entscheidungsfindung in eigene Apps einbauen.
Entwickler beziehen Cupenya Insights über IBM Bluemix und können die Funktionen zur Entscheidungsfindung in eigene Apps einbauen. (Bild: bluemix.net/VIT)

Auf der IBM-Plattform Bluemix steht ein Service zur Prozessanalyse bereit: Mit „Cupenya Insights“ priorisieren App-Entwickler beispielsweise Helpdesk-Tickets, Schadens-Management oder Lieferaufträge.

„Wer zuerst komme, der mahle zuerst.“ – die einst im Sachsenspiegel festgesetzte Regel gilt für moderne Geschäftsprozesse immer weniger. Im Cloud-Zeitalter geht es um ein Zusammenspiel aus Dringlichkeit, Machbarkeit und Service Level Agreements (SLA).

All diese Aspekte bewertet Cupenyas Lösung zur Prozessanalyse. Entwickler können den über IBMs Plattform Bluemix angebotenen Dienst mit über 100 weiteren Bluemix-Services verknüpfen und in eigenen Apps nutzen.

Cupenya Insights hilft dabei, Geschäftsprozesse zu analysieren, Vorhersagen zu treffen und für die Entscheidungsfindung aufzubereiten. Hiervon könnten laut IBM insbesondere die Bereiche IT-Support, Versicherungen und Telekommunikation profitieren.

Aus Erfahrung und Wissen

Die Software setzt auf maschinelles Lernen, das aus Erfahrung und Wissen auch unbekannte Situationen bewerten kann. Beim Eingang eines Helpdesk-Tickets ermittelt Cupenya Insights beispielsweise direkt die SLAs, etwa Erreichbarkeit, Erstlösungsrate oder Reaktionszeit.

Per Echtzeitanalyse trifft Cupenya dann Vorhersagen, die sich sofort auf den Workflow auswirken und eine optimale Reihenfolge der Ticket-Bearbeitung gewährleisten sollen. Die Software des IBM-Partners bewertet also nicht erst im Nachhinein, wie effizient Prozesse aufgesetzt waren, sondern bereits während des Vorgangs.

Cupenya ist Partner des IBM Global Entrepreneur Programs (GEP) for Cloud. Dominik Blattner, Geschäftsführer und Mitbegründer von Cupenya, erläutert: „Wir haben unsere Lösung auf IBM Bluemix integriert, weil wir von der offenen und weltweit verfügbaren PaaS-Umgebung überzeugt sind. Über Bluemix können Entwickler schnell und flexibel Apps programmieren, um auf veränderte Geschäftsanforderungen rasch zu reagieren.“

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43545925 / Anwendungen)