Cloud-Interface für Systemadministratoren

Profitbricks richtet Command Line Interface für Admins ein

| Redakteur: Ulrike Ostler

Im Vergleich zu AWS EC2 Instances – type m3, (Linux) schneiden Profitbricks-Instanzen gut ab.
Im Vergleich zu AWS EC2 Instances – type m3, (Linux) schneiden Profitbricks-Instanzen gut ab. (Quelle: Profitbricks)

IaaS-Anbieter Profitbricks bietet ein neues Command Line Interface (CLI) für die eigene Cloud. Neben einer grafischen Benutzeroberfläche können Systemadministratoren ihre Infrastrukturen nun auch direkt über Eingaben in der Kommandozeile tätige und zwar entsprechend der jeweiligen Anforderung und ohne Wechsel.

Profitbricks entwickelte das Interface „CLI 2.0“ auf der Basis des umfangreichen Feedbacks der Systemadministratoren. Es soll ihnen den schnellen und unmittelbaren Zugriff auf die Funktionen erlauben, die sie brauchen, um ihre Cloud-Rechenzentren zu konfigurieren und Server, Datenvolumen, Loadbalancer, Firewalls sowie deren Vernetzung aufzusetzen, zu aktivieren und zu ändern. CLI 2.0 unterstützt die Profitbricks REST-API.

Achim Weiss, Gründer und CEO von Profitbricks, erläutert: „Wir wollen unseren Kunden die tägliche Arbeit so einfach wie möglich gestalten: Neben unserer DevOps-Plattform mit Bibliotheken und Software Development Kits (SDKs) und unserer grafischen Benutzeroberfläche, dem Data Center Designer, stellen wir nun auch eine CLI zur Verfügung.“ Das Interface ermögliche Funktionen, die sich zwar auch über den „Data Center Designer“ des Anbieters abrufen ließen, die jedoch im Hinblick auf groß angelegte Infrastrukturen über das CLI wesentlich effizienter einzusetzen sind.

Im April 2015 gab Profitbricks die Verfügbarkeit seiner Plattform „DevOps Central“ bekannt. Neben SOAP- und REST-APIs bietet sie Multi-Cloud-Libraries sowie SDKs für Go, Java, Python, Ruby, .NET sowie Node.js. Darüber hinaus stellte Profitbricks im Juni 2015 seine Docker-Hosting-Plattform vor, die es Anwendern ermöglicht, vollständig portable Software-Applikationen auf Basis der Profitbricks-Services zu erstellen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43534345 / IT-Services)