Iron Mountain/Mimosa NearPoint for SharePoint

Praxis: Sicherung des Workflows mit integrierter Archivierung, Recovery und eDiscovery

03.05.2010 | Autor / Redakteur: Achim B. C. Karpf / Rainer Graefen

Mit der Übernahme von Mimosa vervollständigt Iron Mountain sein Produktportfolio.
Mit der Übernahme von Mimosa vervollständigt Iron Mountain sein Produktportfolio.

Inkrementelles Abbild mit Änderungshistorie

Das inkrementelle Abbild kann optional auch die SharePoint Änderungshistorie mit einbeziehen. Für die Administratoren gestaltet sich die Archivierung des Content äußerst einfach. Der Content wird in Abschnitte unterteilt - logische Gruppierungen von Content nach bestimmten Kriterien, wie z.B. physische oder geographische Lage oder eine Abteilung. Jeder Abschnitt kann Untergruppen aufweisen, so genannte Cabinets. Bei diesen handelt es sich um Sammlungen von Richtlinien und Content-Quellen, die nach denselben Richtlinien aufgezeichnet werden. Diese Gruppierungen vereinfachen die Organisation des archivierten Contents.

Wir haben unseren SharePoint mit Daten aus unterschiedlichen Content-Klassen gefüllt und so 100 GByte an Daten generiert, die wir im Rahmen des internen Datenmanagements über NearPoint archiviert und gesichert haben.

Betrieb

Nachdem ein entsprechendes Cabinet für das Ablegen der Daten und die dazugehörigen Policies eingerichtet sind, müssen nur noch die Daten-Quellen auf dem SharePoint ausgewählt werden, die im Rahmen der Archivierung (Object Model) zu sichern sind. Dies wird einfach und intuitive über die Management-Konsole vorgenommen. Die Grundkonfiguration ist recht schnell eingerichtet, wobei je nach Umfang und Komplexität der SharePoint-Umgebung für das Feintuning mehr Zeit eingeplant werden muss.

Um die Archivierung vorzunehmen kann der Administrator dies sofort vornehmen oder über den Scheduler einen zeitgesteuerten Ablauf definieren. Wir haben uns für zweiteres Vorgehen entschieden und haben unseren SharePoint jeweils in der Nacht sichern lassen.

Viel wichtiger als das Backup ist natürlich im Falle von Datenverlusten die Wiederherstellung der Daten. Im Rahmen unseres Test haben wir verschiedene Fälle simuliert, wobei wir neben dem einfachen Löschen von Daten und ganzer Verzeichnisse (durch den User) auch den gesamten Server neu eingerichtet und die Daten komplett wiederhergestellt haben. Während der kompletten Testdauer gab es keinen Grund zur Beanstandung und die Aufgaben im Betrieb wurden von Iron Mountain/Mimosa NearPoint für SharePoint anstandslos erfüllt. Alle Backups und Archivierungen wurden im Rahmen des Schedulers zügig und sehr schnell erledigt, was mit Sicherheit auch auf die Konfiguration zurückzuführen ist.

Das Reporting ist besonders wichtig, um einen stringenten Verlauf nachzuweisen und die Daten zuverlässig zu sichern. Iron Mountain/Mimosa NearPoint für SharePoint liefert hier für alle Aktivitäten und Funktionen ausführliche Informationen. Im Fall von Fehlern bekommt der Administrator natürlich auch die entsprechenden Alert Meldungen über die üblichen Informationskanäle wie E-Mail mitgeteilt.

Fazit

Die Komplexität der Installation ist nicht zuletzt auf die tiefe Integration in die Applikation und die Microsoft-Infrastruktur zurückzuführen. Dies führt zu einer Vielzahl von Prerequests und Einstellungen, die vorgenommen werden müssen. Hier sollten sich Unternehmen auf die Kompetenz ihrer Partner verlassen und nicht unbedingt selbst Hand anlegen.

Ist die Installation erst einmal vorgenommen und sind alle Schalter und Hacken gesetzt, stellt die Konfiguration einen versierten Administrator vor keine großen Probleme mehr. Die Parameter für die Sicherung sind schnell gesetzt und auch die Wiederherstellung im Falle einer Katastrophe ist intuitiv und selbsterklärend.

Es gibt derzeit keine Lösung, die den Schutz der Daten von SharePoint einfacher und zuverlässiger realisiert. Zudem verbindet NearPoint die Sicherung mit einer transparenten und intuitiven Wiederherstellung, ohne die IT zu stark zu involvieren – der IT-Administrator wird es danken.

 

Test-Konfiguration

 

Highlights von Iron Mountain/Mimosa NearPoint for SharePoint

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2044529 / Software)