Aagon stellt WIMPatcher zum kostenlosen Download zur Verfügung

Patch-Tool für schnelle Windows-Rollout

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

WIMPatcher liest eine Image-Datei (install.wim) ein und prüft, welche Windows-Editionen enthalten sind.
WIMPatcher liest eine Image-Datei (install.wim) ein und prüft, welche Windows-Editionen enthalten sind. (Bild: Aagon)

Das von Aagon Consulting entwickelte Tool WIMPatcher soll die Arbeit von IT-Administratoren erleichtern können, da es laut Hersteller das Massen-Rollout von Betriebssystemen optimieren und die Patch-Zeit erheblich verkürzen kann.

Oft verschlingt nicht die eigentliche Installation eines neuen Betriebssystems die meiste Zeit, sondern das Einspielen zahlloser Patches. WIMPatcher soll diesen Prozess verkürzen können. Das Patch-Tool liest eine Image-Datei (install.wim) ein und prüft, welche Windows-Editionen (Windows Pro, Enterprise, Ultimate, Home etc.) enthalten sind. Über eine Auswahlmöglichkeit lässt sich dann eine der Editionen selektieren. Danach muss der Anwender die gewünschten Patches offline bereitstellen und die Patches auswählen, die zu integrieren sind.

Das anschließende Starten des Patchens integriert die Updates in das zuvor ausgewählte Image-File. Diese aktualisierte Image-Datei bildet die Basis für das anschließende Rollout, das über die automatische Betriebssysteminstallation mit ACK oder über ein anderes Rollout-System durchgeführt wird. Im Gegensatz zur herkömmlichen Installation sind nur noch diejenigen Patches aufzuspielen, die zwischen der Erstellung der aktuellen Image-Datei und dem anschließenden Rollout veröffentlicht wurden.

Der kostenlose WIMPatcher läuft mit Windows 7, 8, 8.1, Server 2008, 2008 R2, Server 2012 und 2012 R2.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42457098 / Hardware)