Suchen

Erweiterte Zielgruppe, neues Sicherheitsverfahren Parallels kündigt Plesk 12 an

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Mit Plesk 12 wird Parallels im Juni die neueste Version seines Control Panels für Webhoster und Webmaster vorstellen. Die Zielgruppe wurde auf Administratoren in Unternehmen, App-Entwickler und Web-Design-Agenturen erweitert.

Firmen zum Thema

Parallels kündigt die Version 12 seiner Hosting-Plattform Plesk an.
Parallels kündigt die Version 12 seiner Hosting-Plattform Plesk an.
(Parallels)

Parallels wird Plesk 12 in vier neuen Editionen anbieten, um dem verbreiterten Einsatzspektrum Rechnung zu tragen: Die Web Admin Edition richtet sich an Administratoren in Unternehmen, die beispielsweise eigene Server, Webseiten und Domains verwalten müssen. App-Entwickler können dagegen auf die Web App Edition zurückgreifen, die unter anderem die Verwaltung von Zugriffsrechten, mobiles Server- und Domain-Management sowie Server-to-Site-Security auf Basis der neu integrierten ModSecurity-Regeln von Atomicorp bietet.

Wordpress-Hosting zentral verwalten

Die Web Pro Edition von Plesk ist für Web-Professionals und –Agenturen gedacht, die Wordpress-Auftritte steuern und hosten. Sie erleichtert die Verwaltung großer Mengen von Wordpress-Seiten und bietet mobile Administrationsmöglichkeiten sowie Security-Features zum Schutz vor automatisierten Angriffen. Service Provider werden mit der Web Host Edition adressiert, die zum Beispiel optimierte Tools zur Reseller- und Accountverwaltung sowie Wordpress-Unterstützung und Sicherheitsfunktionen umfasst. Alle Editionen ermöglichen das einfache Erstellen individueller Hosting-Komplettpakete, je nach Anforderungen und Zielgruppen.

Klassisches Webhosting geht zurück

John Zanni, Chief Marketing Officer von Parallels, erläutert die neue Ausrichtung von Plesk: Große Unternehmen würden zunehmend auf die Cloud setzen, da traditionelle Hosting-Infrastruktor-Lösungen für sie nicht mehr tragfähig sind. Gerade Wordpress-Hosting, Shopify, Linode und Webapplikationshosting seien derzeit gefragt. „Die zunehmende Bedeutung, die Unternehmen ihrer eigenen Web-Präsenz beimessen, führt zu einer verstärkten Nachfrage nach höherwertigen Managed Services von Web-Profis wie Webdesignern, Webentwicklern und digitalen Medienagenturen“, betont Zanni. „In dieser neuen Welt ist die Erstellung von Kundenlösungen auf Basis einer leistungsstarken Webmanagement-Toolbox das Hauptunterscheidungsmerkmal für Infrastruktur-Provider“, ergänzt er.

(ID:42738848)