Suchen

Frischer Wind für das Enterprise Content Management

OpenText Agenda 2020 weist den Weg zum digitalen Unternehmen

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Auf dem Weg zum digitalen Unternehmen will die OpenText Agenda 2020 die Route vorgeben. Bereits 2013 hat OpenText die Weichen in Richtung Cloud gestellt, um künftig immer mehr Partner und Kunden mit ihren Anwendungen in die Cloud zu bringen. Alle Lösungen und Services sollen zusätzlich zur On-Premise-Schiene als Platform- bzw. Software-as-a-Service betrieben oder vertrieben werden können. Das Agenda-2020-Portfolio umfasst spezielle Produktlinien zur digitalen Transformation, die auf der einheitlichen Plattform Red Oxygen basieren, und die Integration und Interoperabilität aller OpenText-Produktbereiche sicherstellen.

Bestehend aus fünf umfassenden und integrierten Produktpaketen – Content Suite, Process Suite, Experience Suite, Discovery Suite und Information Exchange Suite – stellt Red Oxygen eine gemeinsame Entwicklerplattform sowie eine konsistente Benutzeroberfläche mit tiefer Integration zwischen den Paketen bereit. CIOs sollen die Anforderungen aus den Geschäftsbereichen effizient bedienen können.

Process Suite für die Integration der Informationen

Mit der Red Oxygen Process Suite will OpenText das Business Process Management in Unternehmen in eine neue Ära führen. Die SaaS- und PaaS-fähige Komplettlösung soll Organisationen helfen, komplexe Geschäfts- und Automatisierungsprozesse für Enterprise Content Management, in der Kommunikation mit Kunden sowie beim Austausch und der Auswertung von Informationen zu vereinfachen. Durch die Kombination der hauseigenen Cordys-Plattform mit vorkonfigurierten Applikationen und weiteren Add-On Produkten will die Lösung höchste Flexibilität, eine schnelle Amortisierung bieten und soll nachweislich die Entwicklungszeit von BPM-Anwendungen um mehr als die Hälfte verkürzen.

Die Praxis zeigt: Herkömmliche Business-Process-Management-(BPM)-Lösungen, deren Einführung bis zu achtzehn Monaten dauern kann, sind während ihrer Implementierung durch veränderte Rahmenbedingungen häufig schon wieder veraltet. Dieses Problem verschärft sich durch immer größere Datenmengen und neue Wege, interne und externe Prozess-Beteiligte einzubinden. Die Process Suite von OpenText soll diese Betriebsabläufe verbessern und mehr Flexibilität durch fertige Anwendungspakete sowie vorkonfigurierte Komponenten und Tools bieten, die den Zeitaufwand für die Entwicklung und Bereitstellung der Lösungen verringern.

Ergänzendes zum Thema
Als umfassende Komplettlösung enthält die Process Suite folgende Komponenten:

OpenText Cordys 10.5 fasst Prozess- und Fallmanagement in einem System zusammen und automatisiert so einfachste ebenso wie hoch komplexe Prozesse.

Mit BPM Everywhere kann der Anwender sowohl mit mobilen als auch stationären Endgeräten mühelos über eine gemeinsame Benutzeroberfläche mit anderen kommunizieren, Wissen austauschen und zusammenarbeiten.

Process Component Library stellt Anwendungen aus einer Bibliothek von Komponenten für Fallmanagement und Service Delivery zusammen – und beschleunigt so den Return on Investment.

AppWorks Gateway integriert die gesamte Palette der OpenText EIM-Produkte mithilfe von Entwicklerressourcen und RESTful APIs.

Die Process Suite kann dank umfangreicher Nutzungsoptionen vor Ort, als Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung, als Platform-as-a-Service (PaaS)-Lösung sowie im Rahmen einer hybriden Einsatzstrategie genutzt werden.

(ID:42665857)