In 2013 wird Big Data ein weiterer Schwerpunkt sein NoSQL matters in 2013

Redakteur: Ulrich Roderer

Am 26.4.2013 öffnet das KOMED die Türen für die Veranstaltung NoSQL matters Cologne 2013. Die Teilnehmer erwarten zwei Konferenztage dicht gepackt mit Vorträgen und vielen Möglichkeiten, neue Kontakte mit anderen Experten zu knüpfen.

Firma zum Thema

In 2013 wird Big Data ein weiterer Schwerpunkt der NoSQL matters sein.
In 2013 wird Big Data ein weiterer Schwerpunkt der NoSQL matters sein.
(Bild: NoSQL Matters)

In 2013 wird Big Data ein weiterer Schwerpunkt der NoSQL matters sein. Das breit gefächerte Angebot ist in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade unterteilt und bietet somit Anfängern und Experten die Möglichkeit ihr NoSQL-Wissen zu vertiefen und zu erweitern.

Nach neuesten Schätzungen der BT Germany wird das Datenvolumen in den nächsten zwei Jahren dramatisch anwachsen. Big Data wird in viele Unternehmen Einzug halten und mehr als 75 Prozent der Befragten haben schon begonnen oder sind kurz davor, Big Data in Ihre IT-Prozesse zu implementieren.

Aber auch die klassischen NoSQL-Themen wie Document Stores, Graph Databases und Wide Column Stores werden Teil des breiten Themenspektrums auf der Konferenz sein. Die einzelnen Vorträge werden in drei Blöcken zusammengefasst und die Teilnehmer können zwischen den Schwerpunkten Use Case, Produkt oder technische Details auswählen.

Erfahrungsaustausch

NoSQL matters bietet den Teilnehmer außerdem die Möglichkeit mit führenden Experten über die Erfahrungen im Bereich Big Data und NoSQL zu diskutieren, zu lernen welche Lösungen es bereits gibt und wie diese Lösungen ideal in die IT-Infrastruktur integriert werden können.

Die Veranstaltung wird in diesem Jahr von Martin Fowler als Key-Note-Sprecher eröffnet. Der Vordenker Martin Fowler hat diverse Themen in Bereich Objektorientierung und Agile Methoden vorangetrieben. Außerdem ist er ein international angesehener Autor verschiedener Fachbücher wie "Refactoring", "UML Distilled", "Patterns of Enterprise Application Architecture" und Co-Autor von "NoSQL Distilled". Seit mehreren Jahren arbeitet er für die Firma ThoughtWorks und schreibt auf seiner Seite www.martinfowler.com .

Weitere nationale und internationale Sprecher werden die erwarteten 300 Teilnehmer in mehreren parallelen Tracks über die neuesten NoSQL-Innovationen informieren. Der Call for Papers endet am 15. Januar 2013. Vorträge können noch unter http://bitly.com/TVnaFl eingereicht werden.

Seminar im Vorfeld

Ergänzt wird NoSQL matters Cologne durch einen Trainingstag im Vorfeld der Konferenz. Am 25.04.2013 werden Seminare zu den führenden NoSQL-Datenbanken stattfinden und den Teilnehmern somit die Möglichkeit bieten, noch tiefer in die NoSQL-Materie einzutauchen.

(ID:37424710)