Red Hat Summit Boston 2015

Nichts geht mehr ohne Container

| Autor / Redakteur: Thomas Drilling / Ulrike Ostler

Strategische Partnerschaft mit Samsung

Ferner hat Red Hat in Boston eine strategische Partnerschaft mit Samsung bekannt gegeben, in deren Rahmen beide Unternehmen künftig mobile Lösungen für Enterprise-Umgebungen anbieten möchten. Die Partnerschaft soll die Stärken beider Unternehmen verbinden, also die Breite des Portfolios mobiler Geräte von Samsung und die Tiefe der Open-Source-Middleware, sowie der Mobile- und Cloud-Technologien von Red Hat.

Red Hat genießt nach eigener Einschätzung als Anbieter für Enterprise-Mobile- und Open-Source-Lösungen das Vertrauen der Community und bietet Support für Anwendungsentwicklung oder Deployment, sowohl on premise als auch in Private-, Public- und Hybrid-Cloud-Umgebungen, während Samsung Business Services, wozu auch Samsung Electronics America, Inc gehört, als führender Anbieter im Bereich Consumer-Produkte ein vielfältiges Portfolio von Technologien für Unternehmen einbringt. Dieses reicht von Smartphones über Wearables, Tablets, digitale Anzeigen bis zu Hospitality-Fernsehern und Druckern.

In diesem Zusammenhang hat Red Hat zudem auch seine „Red Hat Mobile Application Platform“ angekündigt, die aus der Akquisition von FeedHenry im Oktober letzten Jahres hervor geht und deren Technologien mit der Red-Har-Middleware „JBoss“ und OpenShift verheiratet. Die neue Platform vereinfacht und beschleunigt Entwicklung, Deployment, Integration und Management von Mobil Solutions.

Neue Versionen von Ceph und Gluster

Erwartungsgemäß hat Red Hat in Boston auch neue Versionen seiner beiden verteilten Object-Storage-Lösungen Red Hat Ceph Storage und Red Hat Gluster Storage vorgestellt.

Dass beide durch strategische Akquisitionen zu unterschiedlichen Zeitpunkten in das Portfolio von Red Hat gelangt waren und sich als ehemalige Konkurrenten zudem funktional erheblich überschneiden, wusste Red Hat durch die Art der Präsentation geschickt gut zu kaschieren.

So betonte Red Hat nachdrücklich, dass beide Produkte Ihre Daseinsberechtigung haben und inzwischen ein gleichberechtigtes Fundament von Red Hats Storage-Portfolio bilden, wobei letztendlich das Anwendungsszenario des Kunden darüber entscheide, welche Technologie jeweils die geeignete sei. Immerhin soll künftig eine einheitlichen Managementoberfläche (Unified Storage Management) dem Kunden die Entscheidung und letztendlich den Betrieb erleichtern.

Rahmenprogramm

Umrahmt wurde Jahres-Highlight-Event von red Hat wie üblich durch die Bekanntgabe weiterer Personalien, sowie kleinerer und größerer Allianzen, etwa dass der Technology Provider Amadeus neuer OpenShift Enterprise Kunde ist oder das Red Hat im Storage-Bereich jetzt mit Super Micro Computer kooperiert, einem weltweit führenden Anbieter von hochperformanten Server- und Storage-Technologien. Ähnliches gilt für Vantrix, einem global operierenden Provider für Media Optimization und Delivery-Lösungen für mobile- und Video Service Provider und für Fujitsu, womit Red Hat sein Partner-Netzwerk im Storage-Sektor weiter ausbaut.

Im Bereich Personalien sind die Ernennung des von Cisco kommenden Frank Calderoni zum CFO (Chief Financial Officers) hervorzuheben oder die Verleihung des Winners of Women in Open Source Awards an Sarah Sharp, Embedded Software Architect bei Intel.

Last but not Least stand CEO James Whitehurst zum Signieren seines Buches The Open Organization bereitwillig zur Verfügung, so dass sich die über 5000 Konferenzteilnehmer laut Red Hat mehrheitlich sehr zufrieden zeigten. Der 12. Red Hat Summit 2016 vom 28. Juni bis 1. Juli wird dann wieder in San Francisco im Moscone Center stattfinden.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43488576 / Middleware)