System Center Configuration Manager Current Manager

Neuerungen in SCCM 1710

| Autor: Thomas Joos

System Center Configuration Manager Current Branch
System Center Configuration Manager Current Branch (System Center Configuration Manager Current Branch)

Das Update 1710 für System Center Configuration Manager (Current Branch) ist als Update für installierte Standorte verfügbar, die Version 1610, 1702 oder 1706 nutzen.

Das Update 1710 für System Center Configuration Manager (Current Branch) ist als Update für installierte Standorte verfügbar, die Version 1610, 1702 oder 1706 nutzen.

Sie können ab Version 1710 cloudbasierte Verteilungspunkte in der Azure Government Cloud nutzen. Ab Version 1710 können Sie Windows 10-Geräte mit der Version 1709 (Fall Creators Update) mit Configuration Manager und Intune gleichzeitig verwalten.

Ab 1710 können Sie die Configuration Manager-Konsole verwenden, um Clientgeräte zu entdecken, die einen Neustart erfordern. Sie können diese Geräte über die Konsole neu starten.

Sie können einen neuen Tasksequenzschritt hinzufügen, der eine andere Tasksequenz ausführt. Dadurch können Sie flexible Tasksequenzen erstellen, die Sie wiederverwenden können.

Im Softwarecenter können Sie Grafiken Ihres Unternehmens hinzufügen und die Sichtbarkeit von Registerkarten steuern. Sie können den im Softwarecenter verwendeten Namen des Unternehmens anpassen und auch das Farbschema für die Softwarecenter-Konfiguration steuern.

Sie können Richtlinien erstellen, die alle Komponenten von Windows Defender Exploit Guard verwalten, einschließlich der Verkleinerung der Angriffsfläche, des kontrollierten Ordnerzugriffs, des Schutzes vor Exploits und des Netzwerkschutzes. Die Funktionen wurden mit Windows 10 Version 1709 eingeführt. Sie können Windows Defender Application Guard-Richtlinien bereitstellen