Tata Communications, EMC und NetApp halten Wege offen Neue Lösungen und Services für die Hybrid-Cloud-Bereitstellung

Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Die Vorteile der Cloud nutzen, dabei nicht auf die Sicherheit der Informationen verzichten und die Kontrolle verlieren müssen: Für die meisten Unternehmen drängt sich das Bereitstellungsmodell Hybrid Cloud förmlich auf. Tata Communications, EMC und NetApp haben ihr Portfolio erweitert, um die Einführung und das Management hybrider Clouds für Firmen einfacher zu machen.

Firmen zum Thema

Um Hybrid Clouds schnell einzuführen, verzichten viele Kunden oft auf die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Cloud-Plattformen zu wählen. Dabei unterstützen Technologien und Services die IT-Transformation mit Hilfe der Hybrid Cloud bei voller Wahlfreiheit und Datenkontrolle.
Um Hybrid Clouds schnell einzuführen, verzichten viele Kunden oft auf die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Cloud-Plattformen zu wählen. Dabei unterstützen Technologien und Services die IT-Transformation mit Hilfe der Hybrid Cloud bei voller Wahlfreiheit und Datenkontrolle.
(Bild: Hainichfoto, Fotolia)

Als „bahnbrechende“ und „weltweit umfangreichste“ Netzwerkplattform für das Hybrid-Cloud-Enablement soll IZO von Tata Communications gleich eine neue Ära des Internets einläuten. IZO bietet Zugang zu einem vollständigen Ökosystem aus Netzwerk-, Cloud- und Rechenzentrumskonnektivität. Unternehmen sollen sich somit einfacher vernetzen und ihre individuelle Cloud bauen können – egal, ob privat, public oder hybrid.

Die IZO-Netzwerkplattform nutzt das öffentliche Internet und passt es individuell für planbares Routing, Enterprise-Cloud-Konnektivität und miteinander verbundene Rechenzentren an. Das Ökosystem, das noch weiter wachsen soll, besteht aktuell aus 20 Service Providern, darunter die größten Cloud-Plattformen von Amazon Web Services (AWS) und Microsoft sowie über 50 Rechenzentren weltweit. Damit soll das IZO-Netzwerk laut Tata Communications die bisher umfassendste Cloud-Enablement-Plattform bereitstellen können.

Die Plattform enthält IZO Internet WAN, IZO Private und IZO Public. IZO Internet WAN soll die Sicherheit, Flexibilität und Planbarkeit eines privaten Netzwerks auf das öffentliche Internet übertragen. Mithilfe von Partnerschaften mit 20 Service Providern aus aller Welt bietet IZO Internet WAN deterministisches Routing von Traffic mit garantierten End-to-End-SLAs und Reporting nach Geschäftsstandards. IZO Private vernetzt Unternehmen mit Service Providern über private Netzwerkkonnektivität.

Den Grundstein bildet ein weltweites Arrangement, das sowohl unter dem AWS Direct Connect-Programm mit Amazon Web Services als auch unter dem Azure Express Route-Programm mit Microsoft läuft. Unternehmen können somit über eine zentrale Anlaufstelle auf End-to-End-Management zugreifen, um die Netzwerkleistung und die Endanwendererfahrung zu gewährleisten. Das dritte Element der Plattform, IZO Public, kennzeichnet und priorisiert Inhalte mit garantierter Leistung für die Unternehmenskunden von Tata Communications. Unternehmen, die große Datenvolumina über das Internet übertragen möchten, soll dieser Service hohe Leistung, Reichweite und Kapazität bieten und gleichzeitig für eine gute Anwendererfahrung sorgen.

Hybrid-Cloud-Betrieb mit EMC in nur vier Wochen

Die neue EMC Enterprise Hybrid Cloud Solution, bestehend aus speziell aufeinander abgestimmter Hardware, Software und Services von EMC und VMware, soll innerhalb kurzer Zeit einen produktiven Hybrid-Cloud-Betrieb ermöglichen. Mit dieser Lösung können Unternehmen eine Kombination aus einer Public Cloud und einer Private Cloud betreiben und IT-as-a-Service bereits nach rund vier Wochen anbieten. Die EMC Enterprise Hybrid Cloud Solution soll IT-Abteilungen zum Broker für zuverlässige Cloud-Services machen. Gleichzeitig gibt es ihnen die Möglichkeit, die Software für Management und Orchestrierung der Hybrid Cloud frei zu wählen. Sie unterstützt sowohl herkömmliche Anwendungen als auch Cloud-Anwendungen.

EMCs Hybrid-Cloud-Lösung ist kompatibel zu Public-Cloud-Services auf Grundlage von VMware vCloud Air, Microsoft Azure und Amazon Web Services; darüber hinaus werden auch andere Cloud-Serviceprovider unterstützt, die EMC-Lösungen einsetzen. Die Lösung kann schnell auf vorkonfigurierten VCE-Vblock-Systemen und VSPEX-Referenzarchitekturen aufgebaut werden. Mit Hilfe der EMC Professional Services ist die Lösung Services in 28 Tagen oder schneller implementiert. Zudem erhalten Kunden Zugriff auf einen Katalog mit zahlreichen automatisierten Services und profitieren außerdem von einem erweiterten Kundenservice (Gold Standard Level).

Die EMC Enterprise Hybrid Cloud Solution Federation SDDC Edition mit VMware ist ab sofort verfügbar. Ab kommendem Jahr unterstützt die EMC Enterprise Hybrid Cloud Solution auch Technologien von Microsoft und OpenStack. Mit EMCs Lösung für Microsofts Cloud-Plattform können lokale EMC-Datenspeicher und Windows-Server-Hyper-V-Infrastrukturen in Microsoft Azure integriert werden. Die Lösungen für Microsoft und OpenStack sollen den gleichen Nutzwert und die gleichen Vorteile wie die Hybrid-Cloud-Lösung auf Grundlage von VMware bieten.

Nahtloses Hybrid Cloud-Datenmanagement mit NetApp

Mit neuer Software, neuen Services und Partnerschaften will NetApp Unternehmen und Service-Provider ebenfalls bei der Entwicklung von Hybrid-Cloud-Infrastrukturen unterstützen sowie das cloud-übergreifende Datenmanagement erleichtern. Das Unternehmen kündigte eine neue und leistungsfähigere Version des NetApp Clustered Data ONTAP Betriebssystems sowie Cloud ONTAP, OnCommand Cloud Manager und NetApp Private Storage for Cloud an. Kunden, die diese patentierten Hybrid-Cloud-Ressourcen einsetzen, sollen die volle Kontrolle über ihre Daten behalten, aber gleichzeitig zwischen verschiedenen Private- und Public-Cloud-Ressourcen frei auswählen können.

Laut IDC werden fast drei Viertel der Großunternehmen im Jahr 2015 Hybrid Cloud-Implementierungen verwenden. NetApp ist angesichts dieser Tendenz überzeugt, dass das Datenmanagement in allen Bereichen einer Hybrid Cloud miteinander verbunden sein und im Einklang funktionieren muss, um ein kohärentes, integriertes und übergreifendes System zu bilden. Dabei sorgt die „Data Fabric“ für konsistentes Management und nahtlosen Transport der Daten von einem Bereich der Cloud zum nächsten. Außerdem können Unternehmen hierdurch unabhängig vom Anwendungs-, Technologie- oder Cloud-Infrastruktur-Provider konsistente Richtlinien und Services auf die Daten der Hybrid Cloud anwenden.

Zu den neuen Technologiekomponenten, mit denen die NetApp Data Fabric umgesetzt werden soll, gehört Clustered Data ONTAP 8.3 als Fundament für Cloud-Datenmanagement. Mit der neuen Version des Storage-Betriebssystems sollen Unternehmen aller Größen die Verfügbarkeit, Performance und Effizienz ihrer IT verbessern können. Die mit 8.3 neu zur Verfügung stehende NetApp Metrocluster Software für Clustered Data ONTAP bietet einfaches und einheitliches Disaster Recovery für SAN und NAS Speicherdienste in einer Scale-Out-Architektur. Hinzu kommt eine Leistungsoptimierung von All-Flash Nodes.

Dadurch können Kunden die Performance maximieren, ohne Einbußen beim Management, der Sicherung oder der flexiblen Verschiebung von Daten in Kauf nehmen zu müssen. Die neue Software bietet zudem eine gesteigerte Effizienz, die die Kosten pro Gigabyte und die Kosten pro IOPS in Clustered Data ONTAP optimiert. So erhalten Unternehmen einen höheren Return on Investment.

Mit Cloud ONTAP bringt NetApp die Leistung von Clustered Data ONTAP in die Public Cloud. In der ersten Version von Cloud ONTAP wird die Leistungsfähigkeit einer virtualisierten Software-Instanz von Clustered Data ONTAP 8.3 mit der Skalierbarkeit von Amazon Web Services (AWS) kombiniert. Cloud ONTAP nutzt NetApp-Technologie, um unterbrechungsfreien Betrieb, lückenlose Skalierbarkeit und Effizienz bereitzustellen, und kombiniert diese mit den Vorteilen des On-Demand-Computing von Cloud-Services. Durch diesen Ansatz können in der gesamten Hybrid Cloud-Umgebung einheitliche Datenservices genutzt werden.

Ebenfalls neu ist der OnCommand Cloud Manager, der eine effiziente und einfache Bereitstellung von Clustered Data ONTAP Instanzen zwischen verschiedenen Private- und Public-Cloud-Providern ermöglicht. Kunden und Partner sollen über die intuitive grafische GUI einen nahtlosen Überblick über die Hybrid Cloud-Umgebung erhalten. Die Einrichtung komplexer Storage-Szenarien und das Verschieben der Daten zwischen verschiedenen Standorten sollen hierdurch überflüssig werden.

Wahlfreiheit mit Datenkontrolle

Mit NetApp Private Storage (NPS) for SoftLayer kündigte NetApp seine neue Private-Storage-Produktfamilie für die Cloud an. Mit NPS for Cloud können Kunden mehrere Clouds einsetzen und dabei die Kontrolle über ihre Daten auf einem einzigen NetApp-Storage-System behalten, das in strategisch ausgewählten externen Rechenzentren platziert ist. Die Cloud-Lösung soll Elastizität und Kostenersparnis mit der Performance, Verfügbarkeit und Kontrolle von privatem, dediziertem Enterprise Storage vereinen.

SoftLayer, ein IBM Unternehmen, ist der jüngste Cloud-Provider, der mit NetApp eine Partnerschaft im Bereich NPS für die Cloud eingegangen ist. Zu den anderen gegenwärtig verfügbaren NPS-Lösungen für die Cloud zählen NetApp Private Storage für Amazon Web Services und NetApp Private Storage für Microsoft Azure.

Neue Strategie-, Design-, Implementierungs- und Migrationsservices werden ab sofort im Enterprise Transformation Workshop for Cloud angeboten. Mit diesen Services können Kunden ihre Cloud-Storage-Strategie individuell passend planen und aufbauen, um auch auf den zukünftigen Ausbau in Richtung Hybrid Cloud vorbereitet zu sein.

NetApp bietet zudem Unternehmen, die NetApp-Technologie optimiert in ihrer Infrastruktur einsetzen möchten, Effizienz- und Optimierungsservices an. Dieses Angebot umfasst eine eingehende Zustandsprüfung und Analysen auf Storage-Ebene, um mögliche Probleme bereits vor dem Übergang zur Cloud zu entdecken und die Performance zu steigern.

Und alle neuen oder bestehenden Kunden, die auf die Clustered Data ONTAP Software umstellen möchten, werden vom Clustered Data ONTAP Migration Service, dem RapidData Migration QuickStart Service und den Migrations-Tools zur Selbsthilfe für einen nahtlosen und einfachen Übergang unterstützt.

(ID:43047265)