Joint Venture von EMC und VMware

Neue Geschäftseinheit für Cloud-Services

| Autor / Redakteur: Thomas Drilling / Ulrike Ostler

EMC schleift den Zukauf von Virtustream und avanciert zusammen mit VMware unter die Top-5-Cloud-Service-Anbieter.
EMC schleift den Zukauf von Virtustream und avanciert zusammen mit VMware unter die Top-5-Cloud-Service-Anbieter. (EMC, Virtustream)

Nach Pivotal gründen EMC und VMware zum zweiten Mal ein gemeinsames Unternehmen. Die neue Organisation soll die bisherigen Cloud-Produkte von EMC und VMware mit denen der erst im Mai zugekauften Firma Virtustream zu einer neuen Business Unit bündeln.

Das neue Unternehmen wird sich durch Zusammenführen der Cloud-Lösungen von EMC, VMware und Virtustream als Anbieter hybrider Cloud-Lösungen für Großkunden positionieren.

Damit lichten sich die Hintergründe des Zukaufs von Virtustream im Mai für 1,2 Milliarden Dollar. Seinerzeit hatte EMC den Kauf mit der Absicht begründet, ein neues Cloud-Geschäftsfeld Managed-Cloud-Services etablieren zu wollen, das künftig sämtliche Arten von Anwendungen, Workloads und Cloud-Modellen umfassen solle. Markbeobachter hatten von Anfang an jedoch einen solchen Schritt erwartet oder gar dazu geraten.

Virtustream als Markenlabel

Virtustream ist ein auf Cloud-Management spezialisierter Infrastructure-as-a-Service-Anbieter. Das neue Unternehmen, das sämtliche Cloud Services des Gesamtkonzerns unter dem Markennamen Virtustream zusammenführt, will sich wie zuvor schon Virtuastream in erster Linie großen Kunden widmen. EMC und VMware werden jeweils 50 Prozent der Anteile am Gemeinschaftsunternehmen halten. Die Leitung soll der bisherige CEO von Virtustream Rodney Rogers übernehmen.

Roadmap

Auch wenn beide Unternehmen die Zusammenführung bereits offiziell angekündigt haben, verhandeln beide Seiten offenbar derzeit noch eine verbindliche Vereinbarung über die finalen Eckpunkte der geplanten Transaktion. Diese sehen unter anderem vor, dass die Geschäftsergebnisse von Virtustream ab dem ersten Quartal 2016 mit dem Geschäftsbericht von VMware konsolidiert werden sollen.

Bekanntlich soll VMwares Mutterkonzern EMC wie vergangene Woche auf der VMWorld in Barcelona angekündigt selbst für 67 Milliarden Dollar von Dell übernommen werden. Auch diese Transaktion – eine der Größten, die es in der IT-Branche je gab,soll bis Mitte nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Unter die Top 5

Laut Aussage von Rogers wird Virtustream durch das Zusammenführen der Cloud-Lösungen von EMC und VMware zu einem der fünf größten Service-Dienstleister weltweit. Die neue Geschäftseinheit würde in jedem Fall die Cloud Services von VMwares Hybrid-Cloud-Portfolio sinnvoll abrunden.

Durch das Kombinieren von EMCs Virtustream-Unit mit VMwares Cloud-Management-Tools würde VMware endlich auch eine passende Antwort auf den anhaltenden allgemeinen as-a-Service-Trend liefern. Laut VMware wird Virtustream im kommenden Jahr “Hunderte Millionen Dollar an wiederkehrenden Umsätzen” einbringen und das eigene Portfolio endlich um Infrastructure-as-a-Service ergänzen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43675165 / Services)