Server-Prozessoren ab sofort verfügbar

Neue AMD-Opteron-CPUs erhöhen Leistungsdichte im Rack

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Michael Hase / Michael Hase

Die Opteron-4200-CPUs sind laut AMD die sparsamsten Server-Prozessoren überhaupt.
Die Opteron-4200-CPUs sind laut AMD die sparsamsten Server-Prozessoren überhaupt.

Der Halbleiter-Hersteller AMD hat die Verfügbarkeit der Opteron-Serien 6200 und 4200 bekannt gegeben. Die Server-CPUs sollen sich durch mehr Speicherbandbreite auszeichnen, so dass Rechner mehr virtuelle Maschinen mit Leistung versorgen können. Außerdem kündigt AMD für 2012 eine Opteron-Linie für Hoster an.

Wie bei CPU-Launches üblich, verspricht Hersteller AMD für seine neuen Opteron-Prozessoren immense Performance-Steigerungen. So sollen die Server-CPUs der Serien Opteron 6200 und 4200, die von heute an verfügbar sind, 84 Prozent mehr Leistung als vergleichbare Xeon-Prozessoren des Rivalen Intel bringen.

Außerdem zeichnen sich die Prozessoren, die bislang die Code-Namen „Interlagos“ und „Valencia“ trugen, laut AMD durch 73 Prozent mehr Speicherbandbreite aus. Dadurch können Server entsprechend mehr virtuelle Maschinen mit Leistung versorgen und sie bewältigen größere Workloads.

Ein Viertel weniger Platzbedarf im Server-Raum

Mit bis zu 16 Rechenkernen sorgen die CPUs der 6200er-Serie in Servern für eine höhere Leistungsdichte als ihre Zwölfkern-Vorgänger. So kündigt beispielsweise HP an, dass neue Proliant-Server mit Opteron 6200 die weltweit größte Prozessorkern-Dichte errreichen. 2.048 Cores pro Rack bedeuten eine Steigerung um 33 Prozent gegenüber den CPUs der 6100er-Serie. Oder andersherum: Für die gleiche Rechenleistung wird ein Viertel weniger Platz im Server-Raum benötigt.

Darüber hinaus benötigen die neuen Prozessoren laut AMD für die gleiche Leistung weniger Energie. Die Achtkern-Prozessoren der Serie Opteron 4200 verbrauchen den Angaben zufolge pro Core nur 4,375 Watt Strom. Damit handelt es sich laut Hersteller um die sparsamsten x86-Server-CPUs überhaupt. Gegenüber vergleichbaren Intel-Xeon-Prozessoren sollen sie nicht einmal halb soviel Strom benötigen.

Lesen Sie auf der folgenden Seite mehr über die neue CPU-Serie, die AMD für 2012 ankündigt.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 30295080 / Komponenten)