Offener Collaboration-Standard für bessere Verständigung

NetworkedHelpDesk.org holt heterogene Systeme aus der Isolation

17.06.2011 | Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Ein offener Collaboration-Standard soll heterogene Business-Applikationen künftig nahtlos miteinander verbinden.
Ein offener Collaboration-Standard soll heterogene Business-Applikationen künftig nahtlos miteinander verbinden.

Kommunikationsprobleme zwischen verschiedenen Geschäftsanwendungen sollen bald Geschichte sein. Das haben sich verschiedene Software-Hersteller zum Ziel gesetzt. Im Rahmen der gemeinsamen Initiative NetworkedHelpDesk.org wollen sie deshalb einen offenen Collaboration-Standard veröffentlichen.

Für das Projektmanagement, Customer Relationship Management (CRM) oder den Kunden-Support setzen Unternehmen oder Organisationen im Regelfall heterogene Systeme ein. Größtes Problem dabei: Die verschiedenen Lösungen agieren isoliert und lassen kaum organisations- und systemübergreifende Interaktionen zu.

Die neue einheitliche, offene Programmierschnittstelle (API), die im Rahmen der NetworkHelpDesk.org entwickelt werden soll, wird künftig in die einzelnen IT-Lösungen der teilnehmenden Partner integriert. NetworkHelpDesk.org optimiert somit den Austausch der Informationen aus Business-Plattformen, Geschäftsprozessen und Workflows.

Die NetworkedHelpDesk.org-Initative wurde von OTRS, SugarCRM, Zendesk, ServiceNow, NewRelic, Atlassian, PagerDuty und Pivotal Tracker gegründet. Weitere Mitglieder sind unter anderem Groundwork, Twilio und Pervasive.

Dem Netzwerk können auch andere Softwarehersteller für Help Desk- und ITSM-Systeme, Bug Tracker, Wissensdatenbanken, CRM-Software und ähnliche Software-Disziplinen beitreten. Auch sie sind eingeladen, sich NetworkedHelpDesk.org anzuschließen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051958 / Anwendungen)