AppManager Suite 7.5 überwacht Leistung hybrider IT-Umgebungen

NetIQ optimiert Systemmanagement für VMware-Systeme

03.11.2008 | Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Mit Knowledge Scripts will NetIQ Administratoren die Überwachung virtueller Systeme erleichtern.
Mit Knowledge Scripts will NetIQ Administratoren die Überwachung virtueller Systeme erleichtern.

NetIQ hat das Zusammenspiel der eigenen Lösung für System- und Applikations-Management mit VMware-Umgebungen verbessert. Administratoren sollen mit Version 7.5 der AppManager Suite VMware-Hosts, virtuelle Maschinen und Ressourcen-Pools einfacher als bisher überwachen. Reporting-Vorlagen können zudem kumulierte Performance-Berichte für ESX-Systeme liefern.

Mit der Appmanager- Suite will der Attachmate-Geschäftsbereich NetIQ eine umfassende Lösung liefern, die ein unternehmensweites System- und Applikationsmanagement für statische, dynamische und virtualisierte Plattformen ermöglicht. Bei der aktuellen Version hat der Hersteller dabei besonderes Augenmerk auf VMware-Umgebungen gelegt.

Das VMware-Modul des Produkts enthält jetzt so genannte „Knowledge Scripts“. Die sollen es Administratoren erleichtern, Überwachungsstandards für VMware-Hosts, virtuelle Maschinen und Ressourcenpools zu implementieren. Dabei werden die Daten über die Leistung physischer Systeme sowie die Performance-Erlebnisse aus Anwendersicht kombiniert.

Der Appmanager Performance Profile v.4.1 (AMPP) überwacht zudem hybride IT-Umgebungen und erstellt passende Profile. Abweichungen von diesen werden an IT-Verantwortliche gemeldet, damit diese rechtzeitig Beeinträchtigungen beheben können. Das Modul enthält jetzt eine prädikative Trendanalyse für das VMware Virtualcenter, Netzwerkgeräte und Endbenutzerreaktionszeiten.

Ein auf dem NetIQ Analysis Center v.2.7 basierendes Report Pack enthält zirka 60 Vorlagen für das Performance-Reporting. Neben CPU-, Netzwerk- und Speicher-Metriken können diese auch kumulierte Berichte für ESX-Systeme erstellen. Mit den historischen Analysen des Tools sollen Administratoren Kapazitäten und Investitionen besser als bisher planen können.

Die vorgestellten Programme sind ab sofort verfügbar, nach einer Registrierung können Interessierte Testversionen der Tools downloaden.

Regulär kostet der NetIQ Appmanager 2112,50 Euro pro ESX-Server. Der Appmanager Performance Profiler v.4.1 ist ab 338 Euro pro Template zu haben. Anwender des NetIQ Analysis Center v.2.6 und v.2.7 können das Report-Pack-Erweiterungsmodul für Analysis Center VMware kostenlos beziehen. Auf Anfrage nennt NetIQ Paketpreise und Kosten für Unternehmenslizenzen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2017557 / Services)