Collaboration as a Service

Mobile Cloud Collaboration entwickelt sich zum Alleskönner

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

"Echtes" Cloud Computing ist mehr als nur Multi-Mandantenfähigkeit

Für die Unternehmen zieht dies allerdings den Arbeitsauftrag nach sich, die neuen Plattformen von Beginn an serviceorientiert zu entwickeln, um Daten mit den künftig nötigen Ausprägungen oder einem Status zu versehen. Denn „echtes“ Cloud Computing bedeutet laut den Marktanalysten von Techconsult grundsätzlich nicht nur die Multi-Mandantenfähigkeit herzustellen, sondern parallel dazu auch einen kulturellen Umdenkprozess einzuleiten. Kurz, „die Daten nicht mehr von links nach rechts zu kopieren und somit hunderte Male redundant zu speichern“, pointiert Heiko Henkes.

„Kollaborativ ist in diesem Fall die Zusammenschaltung von Zugriffsrechten über komplexe Rollensysteme über vertrauenswürdige Anbieter, damit beispielsweise ERP-Fragmente innerhalb eines Konzerns bzw. bei im Verbund agierender Unternehmen von verschiedenen Parteien zugänglich gemacht werden“, sagt Henkes. Schließlich benötigt das Unternehmen je nach Teilnehmerrolle verschiedene, sonst prinzipiell im externen Netzwerk liegende Zugriffe auf unterschiedliche Bereiche und Systeme, angefangen bei der Lagerverwaltung, über die Materialwirtschaft und den Bestand, bis hin zur Erfolgsmessung und neuen Marketinginstrumenten in Vertrieb und dem Kundenbeziehungsmanagement.

Grundsätzlich prädestiniert für die virtuelle prozessorientierte Zusammenarbeit in der Wolke sind vor allem dienstleistungsabhängige Branchen. Aber auch die Automobilindustrie kann mit Blick auf das flexible Management ihrer Zuliefererketten profitieren, genauso wie die Gesundheitsbranche durch die über neue Portale angebundenen Arztpraxen und Klinken, bis hin zur elektronischen Patientenakte (ePA), in der spezielle Rechte zur Krankheitshistorie von der Überweisung bis hin zum Chirurg für das gemeinsame Bearbeiten, Speichern und rechtsverbindliche Archivieren freigegeben sind.

(ID:38885660)