Techconsult-Index zu Wirtschaftsentwicklung und IT-Investitionen

Mittelstand im Aufwind

| Autor: Ludger Schmitz

Der neueste Mittelstandsindex zeigt, dass sich die Stimmung im Mittelstand sehr positiv darstellt.
Der neueste Mittelstandsindex zeigt, dass sich die Stimmung im Mittelstand sehr positiv darstellt. (Bild: Techconsult)

Mittelständische Unternehmen haben im März dieses Jahres ein sprunghaftes Umsatzwachstum erlebt und zeigen sich optimistisch für das zweite Quartal. Das befördert auch die prognostizierten Ausgaben für ITK-Produkte und Lösungen.

„Die wirtschaftliche Dynamik der mittelständischen Unternehmen in Deutschland entwickelte sich im März überaus positiv.“ So lautet das Resümee von Vera Bunk, Analystin bei Techconsult, Kassel, zu den März-Ergebnissen des IT-Mittelstandsindex ihres Hauses. Auch der Ausblick auf die kommenden drei Monate stimmt nach ihrer Aussage „anhaltend optimistisch“.

Verena Buck, Analystin von Techconsult
Verena Buck, Analystin von Techconsult (Bild: Techconsult)

Die Umsätze steigen - vor allem im Handel

Gegenüber Februar 2015 kletterte der Index der realisierten Umsätze um 22 Zähler nach oben und erreichte 125 Punkte. Das ist der zweithöchste Indexwert, den der Mittelstand in den vergangenen zwölf Monaten erreicht hat. Getrieben wird das hohe Niveau in erster Linie durch den Handel, die Industrieunternehmen und die Dienstleister, die weit über dem Durchschnitt lagen. Saisonbedingt konnte vor allem der Handel mit einem Indikator von 160 Punkten von einem überaus umsatzstarken Monat überzeugen.

Index auf hohem, stabilen Niveau

Der Index gab zwar gegenüber Februar um zwei Punkte nach, dennoch liegt er mit 129 Punkten weiterhin auf einem hohen stabilen Niveau. Damit dürften die mittelständischen Unternehmen mit steigenden Umsätzen auch in den kommenden drei Monaten deutlich in der Überzahl sein. Innerhalb der Branchen blicken alle gewerblichen Wirtschaftszweige sehr zuversichtlich auf das zweite Quartal. In erster Linie erwarten Industrie, Handel und Dienstleister einen überdurchschnittlichen Aufschwung: Die prognostizierten Indizes liegen deutlich über 130 Punkten. Lediglich öffentliche Verwaltungen und Versorgungsunternehmen zeigen sich auch in ihrer Prognose verhalten.

Im Vergleich zum Vorjahr weist der Lage-Index der realisierten Umsätze ein Plus von zwei Punkten aus. Der Indikator der Quartalsaussichten bleibt mit zehn Punkten hinter dem Vorjahreswert von 2014 zurück.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43329355 / Allgemein)