Suchen

Europäisches Netzwerk mit kohärenter 100-GBit/s-Technologie Mit 100 GBit/s durch Europa

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Peter Schmitz

Mit dem Ausbau seines europäischen Netzwerks mit der 100-GBit/s-Technologie bereitet sich der indische Telekommunikationsanbieter Reliance Globalcom auf eine steigende Nachfrage nach Hochgeschwindigkeitsdatendiensten vor.

Firmen zum Thema

Reliance Globalcom plant bis Ende 2012 die Aufrüstung seines Netzwerks in Europa mit 100-GBit/s-Technologie.
Reliance Globalcom plant bis Ende 2012 die Aufrüstung seines Netzwerks in Europa mit 100-GBit/s-Technologie.

Reliance Globalcom möchte sein europäisches Netzwerk mit der 100-GBit/s-Wellenlängen-Technologie ausrüsten. Das Unternehmen verfügt international über Unterseekabel mit mehr als 73.000 Kilometern Länge.

Für den Ausbau setzt Reliance Globalcom die Packet-Optical-Plattform 6500 und die optischen Wavelogic-Prozessoren des Netzwerkspezialisten Ciena ein. Ein teilweiser Ausbau des Netzwerks für die Strecken Frankfurt, London, Paris und Marseille sei bereits für Ende 2012 geplant.

Durch das Upgrade möchte Reliance die Nachfrage nach bandbreitenintensiven Applikationen wie Cloud Computing, Videokonferenzen, Business Continuity/Disaster Recovery, Anbindung von Datenzentren und Storage Area Networking sowie den generellen Trend steigenden Internetverkehrs bedienen.

Mit der 100-GBit/s-Technologie könne Reliance bis zu 2,5-mal mehr Daten über sein bestehendes Glasfasernetzwerk mit 40-GBit/s-Technologie senden.

Gleichzeitig würden die Gesamtkosten pro Terabit im Netzwerk reduziert und eine engere Integration mit den kürzlich installierten Terabit-Internet-Routern bei höherer Kapazität und verbesserter Granularität ermöglicht.

(ID:35326480)