Deutscher Rechenzentrumspreis 2014: Redundante Kühlung ohne Doppelboden

Mehrfach modulares Inroom Cooling mit „IT-Case 3“

| Autor / Redakteur: Jürgen Loose / Jürgen Sprenzinger

Direkte freie Kühlung schlägt indirekte freie Kühlung

Durch diverse Beispiele kann ich beweisen, dass die direkte freie Kühlung viel länger benutzt werden kann, sprich: bis zu wesentlich höheren Außentemperaturen als die indirekte freie Kühlung. Sie ist, insbesondere bei der von mir erfundenen und hier angewendeten Teilstrombildung, besonders wirtschaftlich.

Die Vorteile der direkten freien Kühlung
Die Vorteile der direkten freien Kühlung (Bild: Jürgen Loose)

Für den Fall, dass die direkte freie Kühlung nicht genutzt werden kann, gibt es im gleichen Klimakompaktgerät zwei weitere freie Kühlarten, deren Nachteile hier eliminiert sind. Im Notfall sind mit dem Energiesparkompaktgerät eine übliche Umluftkühlung ohne oder mit etwas Freikühlung kombiniert möglich.

Derzeit gibt es nur einen einzigen Hersteller für diese Art von Klimakompaktgeräten und das auch nur für größere Kühllasten von von 20 Kilowatt oder mehr: die Firma Huber & Ranner GmbH aus Pocking .

Doppelte Filter

Kühlung per IT-Case: doppelte freie Kühlung und adiabate Kühlung
Kühlung per IT-Case: doppelte freie Kühlung und adiabate Kühlung (Bild: Jürgen Loose)

Solange die Außenluft weder zu feucht noch zu trocken ist und die erlaubte Zulufttemperatur einen Mischluftbetrieb oder einen reinen Außenluftkühlbetrieb erlaubt - die direkte Nutzung von kalter Außenluft plus warme Umluft - , erfolgt eine direkte freie Kühlung (siehe hellgrünes Feld) mit ausreichender (doppelter) Filterung.

Bei der vorgestellten Gerätekonstruktion des IT-Case.3 kann bei Bedarf sogar etwas warme Abluft vor dem ersten Filter aus dem Warmgang beigemischt werden. Deshalb kann sich am Filter kein Reif ansetzen und er keinen nachteiligen hohen Luftwiderstand erzeugen.

Bei der direkten freien Kühlung kann die Zulufttemperatur eine sehr lange Zeit im Jahr auf konstant auf kleiner oder gleich 18 Grad Celsius gehalten werden. Die Ablufttemperatur wird durch die automatische Kühlluftstromveränderung – je nach aktueller Kühllast – auf beispielsweise konstant 34 Grad Celsuis – oder noch höher ausgeregelt. Somit kann so lange wie möglich ein besonders hohes delta t, (die Temperaturdifferenz zwischen Abluft und Zuluft), genutzt werden.

Was meinen Sie zu diesem Thema?
With IT Case 3 is an energy-saving, modular, redundant and complete in-room cooling system. It was...  lesen
posted am 16.12.2014 um 06:44 von ktelektronik@gmx.de

With IT Case 3 is an energy-saving, modular, redundant and complete in-room cooling system. It was...  lesen
posted am 16.12.2014 um 06:43 von ktelektronik@gmx.de

Wow. Hochinteressant!!  lesen
posted am 07.10.2014 um 19:00 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42587110 / Stromsparende Server und RZ-Komponenten)