Suchen

Professionelle Fernwartungslösung Netop Remote Control in neuer Version Mehr Performance, schnellere Remote-Verbindungen und höhere Sicherheit

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Netop, Softwareanbieter im Bereich IT-Administration, hat die Produkte seiner Remote Control Suite um zusätzliche Funktionen für eine höhere Leistung und schnellere Verbindungen über das Internet erweitert. Die aktualisierten Module der Suite sind Netop Remote Control 9.51, Netop OnDemand 2.11, Netop Mobile and Embedded 9.51 sowie eine neue Version des Verbindungsdienstes Netop WebConnect 1.7.

Firma zum Thema

Windows 7 Session: Remote Control Session mit einem Web Browser unter Verwendung des ActiveX Guest
Windows 7 Session: Remote Control Session mit einem Web Browser unter Verwendung des ActiveX Guest
( Archiv: Vogel Business Media )

Netop Remote Control 9.51, Netop OnDemand 2.11 sowie Netop Mobile and Embedded 9.51 bieten ab sofort eine verbesserte Performance über das Internet – mit intelligenter Protokollumschaltung in der WebConnect-Lösung. Zudem erlauben die Dienste jetzt eine höhere HTTP-Performance. Der Verbindungsserver Netop WebConnect kann darüber hinaus so konfiguriert werden, dass er mit dem vergleichsweise schnelleren TCP-Protokoll arbeitet und zugleich HTTP als „Fallback“ nutzt.

Auf diese Weise lässt sich eine höhere Leistung erzielten, wo ausgehende TCP-Verbindungen möglich sind. Und für den Fall, dass TCP aus irgendeinem Grund blockiert wird, können die Verbindungen automatisch auf HTTP zurückgreifen.

Bildergalerie

Für Microsoft ISA konzipiert

Beim Kernprodukt Netop Remote Control sowie bei Netop OnDemand wurde darüber hinaus die Unterstützung für Microsoft ISA-Server-Umgebungen (Internet Security and Acceleration) optimiert. Aufgrund von Anpassungen an der eigenen Kommunikationsschicht konnte Netop die Connectivity im Hinblick auf ISA Setups, etwa bei der automatischen Proxy-Konfiguration und NTLM-Authentifizierung, weiter verbessern.

Außerdem wurden an Netop Remote Control weitere Verbesserungen im Bereich Smartcard und Security Server vorgenommen.

Effizienter Einsatz mobiler Endgeräte

Bei Netop Mobile and Embedded können IT-Administratoren ab sofort auch Polling-Intervalloptionen einrichten. Um die Batterie des Endgeräts zu schonen und unnötigen Aufwand zu vermeiden, kann der Host so konfiguriert werden, dass er WebConnect regelmäßig in bestimmten Zeitintervallen anfunkt.

Wake-up

Darüber hinaus läst sich die Polling-Intervalloption auch dafür nutzen, ein mobiles Gerät aus dem Stand-by-Modus in Gang zu setzen. Zu Beginn des nächsten Abfrageintervalls kann sich der Host dann mit WebConnect verbinden und für die Fernwartung und -administration anmelden.

Steuerung mit Mobile Skins

Die Mobile Skin-Funktion wurde bei Netop Mobile and Embedded um die Anzeige der Geräte-Identifikation erweitert. Ab sofort zeigt der Mobile Host im Infofenster des Host-Interface an, welche Geräte-ID er nutzt. Je nach Geräte-ID wird dann die entsprechende Mobile Skin vom Server abgerufen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2047805)