Suchen

Überblick über Zustand und Leistungsfähigkeit einer VDI-Umgebung Managementsoftware für Virtual Desktop Infrastructure (VDI)

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem aktuellen Solarwinds Virtualization Manager können IT-Fachleute die Anzahl und Art der Betriebsunterbrechungen von virtuellen Desktops, CPUs, IOPS und Betriebssystemen über ein einziges VDI-Dashboard überwachen.

Firmen zum Thema

Die aktuelle Version von Solarwinds Virtualization Manager unterstützt Virtual Desktop Infrastructure.
Die aktuelle Version von Solarwinds Virtualization Manager unterstützt Virtual Desktop Infrastructure.
(Bild: Solarwinds)

Solarwinds Virtualization Manager ist eine Softwarelösung zur Verwaltung virtueller Umgebungen für VMware und Microsoft Hyper-V 3.0. Das Programm bietet Funktionen zur Leistungsüberwachung, Kapazitätsplanung, Wildwuchskontrolle in virtuellen Umgebungen, Konfigurationsmanagement und Chargeback-Automatisierung. Zusätzlich unterstützt es Nutzer bei der Problembehebung, dem Umgang mit Ausfallzeiten und der Nutzung der Ressourcen in Server-, Speicher- und Desktopsystemen.

Solarwinds Virtualization Manager konsolidiert VDI-Daten in einer zentralen Konsole. Damit lassen sich VDI-Leistungsprobleme überwachen, die mit Speicher-E/A-Engpässen, CPU-, Speicherkonflikten, Boot- und Login-Anstürmen und anderen Faktoren in Zusammenhang stehen.

Die Virtualisierung von Desktops bietet IT-Unternehmen eine größere Kontrolle, ermöglicht eine zentralisierte Verwaltung, sorgt für eine sichere Umgebung und gewährleistet die Einhaltung der Compliance-Anforderungen. Für Endnutzer ermöglicht eine VDI-unterstützte Umgebung besseren Komfort sowie die Freiheit, an verschiedenen Orten und zu unterschiedlichen Zeitpunkten Zugang zu ihrem personalisierten Arbeitsbereich zu erhalten.

Angesichts der gemeinsam mit dem Rechenzentrum genutzten Ressourcen einer VDI-Umgebung weisen virtuelle Desktops mehr Lastspitzen auf und sind flexibler als virtualisierte Server. IT-Fachleute müssen bei der Überwachung die Umgebung aufmerksam beobachten und Wachstum bereits vor seinem Auftreten proaktiv vorhersehen, um zu verhindern, dass die tägliche Nutzung sowie geschäftskritische Anwendungen des Rechenzentrums beeinträchtigt werden.

(ID:37313500)