Suchen

Was kann Mirantis Fuel? Lifecycle-Management Software in OpenStack

| Autor / Redakteur: David Easter / Ulrike Ostler

Lifecycle-Management-Anwendungen, wie „Fuel“ von Mirantis stellen über ein einziges Interface mehrere OpenStack-Cloud Umgebungen bereit. Sie versetzen Entwickler in die Lage, nach dem Deployment diese zu verwalten.

Lifecycle-Managment erlaubt es, Knoten hinzufügen, einzelne Knoten und ganze Cloud Umgebungen zu entfernen und diese Ressourcen wieder in den Pool der verfügbaren Ressourcen zurückführen.
Lifecycle-Managment erlaubt es, Knoten hinzufügen, einzelne Knoten und ganze Cloud Umgebungen zu entfernen und diese Ressourcen wieder in den Pool der verfügbaren Ressourcen zurückführen.
(Bild: arhon/ Fotolia.com)

Über Lifecycle-Management-Anwendungen lassen sich Knoten hinzufügen, einzelne Knoten entfernen oder sogar eine ganze Cloud Umgebung entfernen und diese Ressourcen wieder in den Pool der verfügbaren Ressourcen zurückführen. Zudem vereinfachen diese Produkte mit einer leicht bedienbaren grafischen Benutzeroberfläche den Umgang mit komplexen Netzwerk- und Speicherkonfiguration.

In Mirantis Fuel integriert sind:

  • Mirantis Referenz-Architekturen, die getestet und zertifiziert sind, um zu gewährleisten, dass eine aufgebaute Cloud skalieren kann, zuverlässig ist und Produktivqualität besitzt.
  • Eine offene und flexible Library, mit deren Hilfe die Kunden Konfigurations-änderungen vornehmen können, die komplexer oder fokussierter sind, als es die Grundeinstellungen in Fuel vorsehen. Zudem gibt diese Library Unternehmen die Möglichkeit, der bereitgestellten Umgebung zusätzliche Treiber oder Integrationen hinzuzufügen.
  • Gehärtete Mirantis OpenStack-Pakete – Diese Pakete enthalten die OpenStack-Kernprojekte, die mit jedem stabilen Release von OpenStack aktualisiert werden. Außerdem enthalten sie: Pakete, die hohe Verfügbarkeit garantieren und eventuelle Behebungen von Fehlern, die von unseren Kunden gemeldet wurden und die möglicherweise noch nicht in den Community Source Code eingefügt wurden.
  • Von Mirantis vorangetriebene Premium-OpenStack-Projekte (zum Beispiel „Savanna“ und „Murano“)
  • Mirantis-zertifizierte Partner-Plug-ins, Treiber und Integrationen
  • Eine breite Unterstützung für Betriebssysteme, Hypervisoren und Deployment-Topologien. Auch können Entwickler auf jedem verfügbaren Knoten die gewünschten OpenStack-Rollen wählen.
  • Ein Abonnement für den Support mit definierten Service Level Agreements, abhängig vom Schweregrad des zu lösenden Problems.

Näheres zu den Features

Mirantis OpenStack bietet Auswahl zwischen „Ubuntu“, „CentOS“ oder „Red Hat Enterprise Linux“ als Host-Betriebssystem für OpenStack. Fuel unterstützt das Deployment der gehärteten Mirantis OpenStack-Pakete mit Ubuntu 12.04 als Host-Betriebssystem für die OpenStack-Knoten.

Miranties Fuel bietet eine erweiterte Auswahl zwischen Ubuntu, CentOS oder Red Hat Enterprise Linux als Host-Betriebssystem für OpenStack.
Miranties Fuel bietet eine erweiterte Auswahl zwischen Ubuntu, CentOS oder Red Hat Enterprise Linux als Host-Betriebssystem für OpenStack.
(Bild: Mirantis)

Das Betriebssystem Ubuntu 12.04 ist im ISO für Mirantis OpenStack enthalten, so dass sich Ubuntu im Fenster Releases auswählen und installieren lässt, ohne Internetzugriff oder zusätzliche Software herunterladen zu müssen. Entwickler haben dadurch die Wahl zwischen Centos mit gehärteten Mirantis OpenStack-Paketen, Red Hat Enterprise Linux mit Red Hat OpenStack oder Ubuntu mit gehärteten Mirantis OpenStack-Paketen.

Ein Deployment Wizard vereinfacht die Konfiguration der Umgebung.
Ein Deployment Wizard vereinfacht die Konfiguration der Umgebung.
(Bild: Mirantis)
In Fuel steckt außerdem ein intelligenter Deployment Wizard, der Entwickler vor dem Deployment mit den wesentlichen Entscheidungsmöglichkeiten für die gewünschten OpenStack-Konfigurationen vertraut macht. Mithilfe dieses Wizard kann man das Betriebssystem und die Distribution, die Referenzarchitektur, den Hypervisor, den Netzwerkdienst und das Storage-Backend auswählen und entscheiden, ob von der Option zur Installation verwandter Premium-Projekte (Savanna und Murano) Gebrauch gemacht werden soll.

(ID:42732825)