Converged HX-Serie

Lenovo und Nutanix bauen konvergentes System

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die drei Lenovo-Nutanix-Modelle übereinander: HX3500 befindet sich oben, HX5500 in der Mitte und unten ist die Variante HX7500 abgebildet.
Die drei Lenovo-Nutanix-Modelle übereinander: HX3500 befindet sich oben, HX5500 in der Mitte und unten ist die Variante HX7500 abgebildet. (Bild: Lenovo)

Lenovo präsentiert heute während der „Gartner Data Center Conference“ in Las Vegas die „Lenovo Converged HX“-Serie mit „Acropolis“- und „Prism“-Software von Nutanix. Sie wurden für virtuelle Anwendungen entwickelt und dienen dazu, die Infrastruktur zu vereinfachen, Bereitstellungs- und Management-Kosten zu reduzieren sowie die Zuverlässigkeit von Server-Plattformen zu steigern.

Die gemeinsam entwickelten Lenovo-Geräte sollen dazu beitragen, dass sich Kunden auf Effizienz, Agilität und Skalierbarkeit konzentrieren können, während sie ihren Return on Invest verbessern. Immerhin kann Lenovo dank des „ITIC 2015-2016 Global Server Hardware, Server OS Reliability Report“ vom Juli dieses Jahres für sich beanspruchen, die Nummer Eins beim Thema Zuverlässigkeit unter den x86-Server-Plattformen zu sein. Zudem führt Lenovo im Gartner „Magic Quadranten von 2015 für integrierte Systeme“.

Nach den Bewertungen der IDC, beim Vergleich der Gesamtbetriebskosten sowie des RoI von Nutanix mit traditionellen Infrastrukturen, ist es möglich, die Gesamtbetriebskosten von IT-Infrastrukturen mit Hilfe von hyperkonvergenten Lösungen mit der Software von Nutanix um bis zu 60 Prozent zu reduzieren. Die Geräte aus der Lenovo Converged HX-Serie sollen ähnliche Kosteneinsparungen und Unternehmenswerte liefern, indem die bewährten Server von Lenovo mit der Web-Scale-Software von Nutanix vereint werden.

Denn die Systeme können unter Umständen typische Probleme eines Rechenzentrum angehen. Sie umfassen heute Server verschiedener Generationen, Betriebssysteme, Speicher und Hypervisoren. IT-Manager müssen komplexe Aufgaben lösen und gleichzeitig teilweise veraltete Soft- und Hardware instand halten. Die Einführung von hyperconverged-Geräten der nächsten Generation kann Komplexität bedeutend reduzieren, was zu einem deutlichen Mehrwert binnen sehr kurzer Zeit führt.

Individualisierbare Anwendungsstruktur

Es werden drei Modelle, die jeweils für spezifische Anforderungen konfigurierbar sind, erhältlich sein:

  • Das Modell „Lenovo Converged HX3500“ ist auf VDI und kleinere Virtualisierungsauslastungen wie E-Mails, Daten und Drucken, Web-Server, Middleware, kleinere Datenbanken und Zweigstellen ausgelegt.
  • „Lenovo Converged HX5500“ ist auf die Virtualisierungsauslastung von Servern mit größeren Kapazitäten ausgelegt. Diese beinhalten Hadoop Big Data, Daten-Server, On-Cluster Backups, Splunk sowie zentrales Disaster-Recovery für Zweigstellen.
  • „Lenovo Converged HX7500“ ist auf Datenbanken und andere eingabe-/ausgabeintensive Auslastungsszenarios wie beispielsweise „Microsoft SQL Server“, „Exchange“, „Sharepoint“ und „Oracle RAC“-Umgebungen ausgelegt.

Da Rechner, Speicher und Management auf einem einzelnen Netzwerkknoten liegen, ist das System einfach zu installieren. Zudem lassen sich Rechenzentrums-Infrastrukturen vereinfachen und Ressourcen für eine effizientere Nutzung zu konsolidieren.

Der Einstieg liegt bei den Systemen zwar bei drei Nodes, jedoch ist die HX-Serie leicht skalierbar, wenn die Ansprüche an sie wachsen. Lenovo und Nutanix investieren dazu in fachkundigen Verkaufs- und Support-Service, um Kunden so gut wie möglich dabei zu unterstützen ihre neue Infrastruktur zusammenzustellen, anzupassen und anzuwenden.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43770899 / Konvergente Systeme)