Ein dynamischer Hardware-Pool von der Kamp Netzwerkdienste GmbH

Kamp DHP – ein Datacenter für 3,30 Euro pro Tag

| Redakteur: Ulrike Ostler

Ein Angebot aus dem physischen Rechenzentrum von Kamp: ein kleines Datacenter, ganz virtuell
Ein Angebot aus dem physischen Rechenzentrum von Kamp: ein kleines Datacenter, ganz virtuell (Bild: Kamp)

Der „Kamp Dynamic Hardware Pool“ ist für kleine und mittelständische Firmen gedacht, die auf Zeit und auf Knopfdruck eine virtuelles Rechenzentrum benötigen. Der Managed-Service-Provider Kamp bietet nun für 3,30 Euro pro Tag einen solchen dynamischen Ressourcen-Pool an.

Der Produktstart ist für den 1. November vorgesehen. Ab dann erhalten Kunden für 3,30 Euro netto (3,93 Euro brutto) pro Kalendertag ein Basispaket aus 12 CPU Cores, 24 Gigabyte RAM, 500 Gigabyte Storage und 500 Gigabyte Data Loss Prevention und das mit nur einigen wenigen Klicks.

Darüber hinaus lassen sich jederzeit individuelle Anpassung von CPU, RAM und Storage vornehmen. Eine tägliche Kündigungsmöglichkeit schafft Flexibilität bei veränderlichen Server-Anforderungen. Der Administrator kann somit die Konfiguration eigener IT-Infrastrukturen (vServer mit Firewall anlegen, schlüsselfertige Appliances installieren und vorinstallierte Betriebssysteme wie Windows nutzen) – einfach und dauerhaft individuell skalierbar.

Der Anbieter tritt dem Argument entgegen „solche Produkte gibt es schon“: „Schauen Sie sich den DHP Leistungsumfang und die Möglichkeiten genauer an, und Sie werden sehen, das es Ähnliches noch nicht – und vor allen Dingen– nicht zu einem solchen Preis“ gibt.

Das erfordert einen genaueren Blick auf die Leistung:

Administratoren sollen nicht nur virtuelle Hardware-Ressourcen, sondern auch viele hilfreiche Features für IT-Infrastrukturen erhalten. So steht jedem in Kamp DHP angelegten vServer direkt eine individuell konfigurierbare Firewall und eine feste IPv4-Adresse, über 100 schlüsselfertige Appliances sowie vorinstallierte Betriebssysteme wie Ubuntu, Debian, CentOS und Windows kostenfrei zur Verfügung.

Innerhalb weniger Sekunden lassen sich so eigene TYPO3-, Wordpress-, Drupal-, LAMP-Stack- oder OwnCloud-Server einrichten. Wem der schon groß dimensionierte Leistungsumfang des kostengünstigen Basispakets noch nicht ausreicht, kann jederzeit kurzfristig die Ressourcen zusätzlich erhöhen und reduzieren.

Der Anbieter verspricht zudem Einfachheit in der Benutzung und der große Leistungsumfang um die Attraktivität für Agenturen und IT-Spezialisten, die bedarfsgerechte IT-Dienstleistungen suchen, zu erhöhen. Besonders geeignet sei Kamp DHP für Daten mit hohem Bedarf an Sicherheit und Hochverfügbarkeit. Denn das Hosting und die Produktentwicklung liegen ausschließlich bei dem Anbieter – einem deutschen Unternehmen, mit deutschem Datenschutz und eigenem ISO-zertifizierten Rechenzentrum.

Hier noch einmal die Leistungsdaten des Kamp DHP Basispakets:

Ausstattung:

  • 12 CPU Cores, 24 GB RAM, 500 GB Storage und 500 GB Data Loss Prevention
  • feste IPv4-Adresse pro vServer
  • einfache Verwaltung der Ressourcen und Remote-Zugriff über ein rein HTML5-basiertes Web-Interface
  • schnelles Deployment von Betriebssystem und Applikation durch vorbereitete Images

Betriebssystem und Applikationsauswahl:

  • Unix-Varianten Centos, Debian und Ubuntu
  • Microsoft 2008 R2 und 2012 R2 inklusive!
  • über 100 kostenfreie Appliances, zum Beispiel: OwnCloud, TYPO3, Wordpress, MySQL.)

Sicherheitsfeatures:

  • selbst konfigurierbare Firewall pro vServer inklusive

Kosten und Laufzeit:

  • attraktive Preisgestaltung für IT-Virtualisierungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen
  • tägliche Kündigungsmöglichkeit
  • tagesgenaues Abrechnungsmodell

Testmöglichkeit gibt es gratis

Auf der Kamp-Website erhalten alle Interessenten einen kostenfreien dreitägigen Kamp DHP-Testzugang, der automatisch endet und keinerlei Vertragsverpflichtung enthält. Bei Gefallen und dem Wunsch nach einer kostenpflichtigen Nutzung, können idealerweise alle angelegten vServer der Testphase zur produktiven Nutzung übernommen werden.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43024855 / IT-Services)