Vereinfachtes Daten-Management für alle

IT-Evolution treibt heuer die Integration von Storage und hybriden Clouds

| Autor / Redakteur: Lee Caswell* / Ulrike Ostler

Die Aufgabe des Storage-Administrators im Wandel

Der Einsatz von hybriden Clouds wird weiter zunehmen. Sandler Research stellte fest, dass der Markt von 2014 bis 2019 jährlich um durchschnittlich knapp 30 Prozent wächst. Daher sollten IT-Abteilungen ihre Anwender in den Fachbereichen dabei unterstützen, mit der Cloud schnell und flexibel neue IT-Ressourcen für ihr Kerngeschäft zu nutzen. Ein Element hierbei kann auch die Public Cloud sein, sodass Fachbereiche ihre IT-Systeme teilweise eigenständig beziehen können.

Lee Caswell, VP Product, Solution & Services Marketing bei Netapp: "Konvergenz gewinnt im Jahr 2016 an Bedeutung.
Lee Caswell, VP Product, Solution & Services Marketing bei Netapp: "Konvergenz gewinnt im Jahr 2016 an Bedeutung. (Bild: Netapp)

Bei der Nutzung hybrider Clouds ist das nahtlose Daten-Management über verschiedene Cloud-Ressourcen hinweg entscheidend, damit Unternehmen in die Lage versetzt werden, eine Private Cloud mit einer Public Cloud-Strategie zu ergänzen. Hierbei ist darauf zu achten, dass keine neuen IT-Risiken entstehen, keine komplizierten Richtlinien implementiert werden müssen und dass die Kontrolle wertvoller Geschäftsdaten nicht verloren geht. Diese Anforderungen werden sich schon im Jahr 2016 auf die Rolle des Storage-Administrators auswirken.

Die neue Position des Hybrid Cloud-Daten-Managers

Die Rolle des Storage-Administrators wird sich aufgrund der sich ändernden IT-Landschaften wandeln. Während Unternehmen verstärkt auf die Cloud setzen, um damit beispielsweise Kosten zu sparen und die Flexibilität zu erhöhen, wandeln sich gleichzeitig die IT-Organisationen vom Entwickler und Betreiber eigener Datacenter zum Vermittler von Services, die sowohl Private Cloud- als auch Public Cloud-Ressourcen umfassen. Im Jahr 2016 wird der klassische Storage-Administrator entweder zum Hybrid Cloud-Datenmanager aufsteigen, mit Sitz im Vorstand, oder sich zum Storage-Produktspezialisten entwickeln, dessen Position zunehmend an strategischer Bedeutung verliert.

Die Evolution der hybriden Cloud

Bedenken zur Datensicherheit und die Forderung nach mehr Datenkontrolle führen dazu, dass die IT ihre Cloud-Pläne genauer unter die Lupe nehmen muss. Es wird für Unternehmen zum Beispiel immer wichtiger, dass sie jederzeit nachvollziehen können, wo genau sich ihre Daten befinden und wer für das Daten-Management zuständig ist.

Schon heute können Unternehmen die hybride Cloud nutzen und dabei sicher sein, dass ihre Daten nur in Deutschland gespeichert und verarbeitet werden. Beispielsweise betreibt der Darmstädter IT-Anbieter DARZ die europaweit erste hybride Cloud-Lösung für Kunden und IT-Dienstleister. Das Konzept von DARZ ermöglicht es IT-Anbietern sowie Endkunden, flexibel IT-Services zu kombinieren und zwischen mehreren Cloud-Anbietern zu wählen.

Das DARZ als Hyperscale-Multi-Cloud-Broker

Die erste echte Hybrid-Cloud, jubeln die Partner

Das DARZ als Hyperscale-Multi-Cloud-Broker

14.07.15 - Das Darmstädter Rechenzentrum, kurz DARZ, Netapp und Helpium sind die Partner, die für Kunden ein Compute-Sourcing in multiple Hyperscale-Clouds ermöglichen. Die eigene IT, mit privater Cloud und den Dimensionen von AWS, Azure und Softlayer verheiraten, soll nun möglich sein – mit „Netapp Private Storage as a Service“ beim DARZ als Grundlage. Helpium ist der erste Kunde. lesen

Zu den Kunden von DARZ zählt beispielsweise Helpium: Das Unternehmen betreibt eine Internet-Plattform für den IT-Support und vernetzt PC-Anwender mit IT-Spezialisten für eine schnelle Online-Hilfe bei PC-Problemen. Für das dynamisch wachsende Start-up-Unternehmen war die Wahlfreiheit zwischen den Cloud-Anbietern besonders wichtig, um hohe Flexibilität, Skalierbarkeit und schnelle Time-to-Market zu realisieren. Gleichzeitig behält Helpium durch die NetApp-Technologien die vollständige Kontrolle über die Daten und gewährleistet den Kunden auf diese Weise maximale Datensicherheit.

* Lee Caswell ist Vice President Product, Solution & Services Marketing bei Netapp.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43836739 / Konvergente Systeme)