Arago veröffentlicht neue Version von AutoPilot

IT-Automatisierung durch Wissensbausteine

| Autor / Redakteur: Ludger Schmitz / Ulrike Ostler

(Bild: FotoHiero, pixelio.de)

Die Firma Arago verfolgt mit dem Tool „AutoPilot“ einen auf Wissensbausteinen aufsetzenden Ansatz, die IT zu automatisieren. Die neue Version lernt schon bei der Installation.

Arago geht einen nicht gerade gewöhnlichen Weg, das IT-Management zu automatisieren. Das Produkt AutoPilot blickt nicht nur auf die Hardware- und Softwarestrukturen, sondern merkt sich die Vorgehensweisen der IT-Fachkräfte in Wissensbausteinen. Diese Knowledge Items (KIs) bilden nach und nach laut Arago fast 90 Prozent des gesamten IT-Stacks ab. Durch das Erlernen bestimmter Kombinationen von KIs kann AutoPilot immer mehr Operationen selbständig ausführen.

Für jeden Admin eine spezifische Sicht auf die Dinge

Für die neue Version hat Arago die Benutzeroberfläche überarbeitet. Neu ist eine Ansicht, die die Aktivitäten von AutoPilot transparent darstellt und in Echtzeit abbildet. Das Cockpit ist für Kunden individualisierbar und kann je nach Aufgabenfeld des Nutzers zugeschnitten werden. Zusätzlich zeigt das „Cockpit“ nun sämtliche Tickets an, die AutoPilot in Bearbeitung hat.

Bei einem Installationsprozess fragt AutoPilot notwendige Informationen in einem „Dialog“ ab. Die Maschine sammelt dabei Wissen über Prozesse, die zur Installation und später zur Problemlösung angewendet werden. Dabei greift AutoPilot auf bereits erlerntes Wissen zurück und kombiniert es mit den neuen Daten. Der Hersteller führt in einer Pressemitteilung aus: „AutoPilot kann zukünftig problemlos eine Cluster-Installation durchführen und beispielsweise eine Cassandra-Datenbank auf drei Maschinen gleichzeitig installieren.“

Dem Autopilot "über die Schulter schauen"

„Mit der neuen Ansicht können Nutzer AutoPilot wie einem Mitarbeiter bei der Arbeit über die Schulter schauen. Die IT-Administratoren können genau sehen, welche Lösungswege die Maschine einschlägt“, erklärt arago CEO Chris Boos. „Gleichzeitig lernen aber auch die IT-Mitarbeiter von AutoPilot, was die effizienteste Herangehensweise ist.“

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43517812 / Anwendungen)