Stromsparend, hochintegriert und ausgerüstet für drahtlose Kommunikation Intels Centrino-Atom-Prozessortechnologie miniaturisiert das Internet

Redakteur: Ulrich Roderer

Auf dem Intel Developer Forum präsentierte der Hersteller die fünf ersten Atom-Prozessoren sowie die Centrino-Atom-Prozessortechnologie für Mobile Internet Devices (MIDs). Diese Prozessoren integrieren PC-ähnliche Fähigkeiten, Internetnutzung und sind besonders stromsparend für Mobile Geräte. Erste Geräte mit diesen Prozessoren sind ab diesem Sommer zu erwarten.

Anbieter zum Thema

Zu der Centrino-Atom-Prozessortechnologie gehören neben dem Atom-Prozessor (Codename „Silverthorne“) ein System-Controller-Hub mit integrierter Grafik. Bei dem kleinsten Prozessorchip von Intel handelt es sich nach Herstellerangaben um den schnellsten Prozessor im Segment einer Leistungsaufnahmen von unter drei Watt. Der Atom wird mit Taktraten von bis zu 1,86 GHz geliefert. Die CPU hat TDP-Werte1 (Thermal Design Power; Maximale Leistungsaufnahme eines

Prozessors) zwischen 0,65 und 2,4 Watt, eine durchschnittliche Leistungsaufnahme zwischen 160 und 220 Milliwatt (mW) und im Idle-Modus3 einen Verbrauch zwischen 80 und 100 mW.

Dieser signifikant niedrigere Stromverbrauch ist das Ergebnis von im Prozessor integrierten Powermanagement-Technologien wie Intel Deep Power Down (C6), CMOS-Modus oder Split I/O Stromversorgung. In Kombination mit der HKMG-Technik bei den Transistoren und dem 45nm-Fertigungsprozess sind diese Chips sehr energieeffizient und klein; sie ermöglichen dadurch längere Akkulaufzeiten sowie kleine Außenmaße der Geräte.

Beim System Controller Hub handelt es sich um eine vollständig neue, hoch integrierte und Strom sparende Lösung mit fortschrittlichen Funktionen wie Low Power 3D-Grafik, 720p und 1080i HD Video Dekodierung, Intel High Definition Audio und einer Kombination aus PC und Handheld I/O-Funktionen wie PCI Express, USBHost und Client, sowie SDIO. Damit ermöglicht die Centrino-Atom-Technologie die einfache Anbindung von drahtlosen Kommunikationsbausteinen, wie Wi-Fi, WiMAX und UMTS.

MIDs und embedded Anwendungen

Die Atom-Technologie ermöglicht nicht nur das Design einer Reihe von mobilen Geräten. Die Prozessoren kommen zudem in sehr kleinen Endgeräten für Embedded-Anwendungen zum Einsatz, die auf Grund der geringen Wärmeentwicklung der Intel-Komponenten keinen Lüfter benötigen, was die Ausfallsicherheit erhöht. Dazu gehören Infotainment-Systeme in Fahrzeugen, tragbare Point of Sale-Geräte für den Einzelhandel und robustere Geräte wie Industrieroboter. Für Embedded-Anwendungen bietet Intel sieben Jahre Liefergarantien und Unterstützung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu RZ- und Server-Technik

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2011831)