Das Software-definierte Rechenzentrum bei Porsche Informatik

Verbesserte Services für Porsche-Entwickler und -Mitarbeiter

Das Software-definierte Rechenzentrum bei Porsche Informatik

14.08.19 - Die Porsche Informatik, ein Tochterunternehmen der Porsche Holding, ist seit März 2011 unter dem Dach des Volkswagen-Konzerns und entwickelt Software, die wegweisend sind für die Mobilität der Zukunft. 2018 sollte die IT-Infrastruktur von Porsche Informatik mit Hilfe des langjährigen Partners VMware auf neueste digitale Herausforderungen vorbereitet werden. lesen

Digitalisierung für mehr Qualität und Service im Schienengüterverkehr

Splunk im Einsatz bei DB Cargo

Digitalisierung für mehr Qualität und Service im Schienengüterverkehr

26.06.19 - „Splunk Enterprise“, das Hauptprodukt des Operational-Intelligence-Spezialisten Splunk, ist bei DB Cargo im Einsatz, der Güterbahnsparte der Deutschen Bahn. Im Zuge der Digitalisierung und Automatisierung des Güterverkehrs und des Fuhrparks hilft die Software bei der Datenerfassung und -analyse in den Projekten „Wagon Intelligence“ und „Techlok“. Die Software-Entwicklung der beiden Projekte findet im DB Cargo Amspire Lab in Frankfurt am Main statt. lesen

Performanter Storage im Handumdrehen

Infinibox im Rechenzentrum der Kisters AG

Performanter Storage im Handumdrehen

10.05.19 - Die Kisters AG bietet Software im Umfeld Energie, Wasserwirtschaft und Luftqualität an. Um den Kunden flexible und einfach skalierbare Lösungen offerieren zu können, setzt das Aachener Unternehmen auf Cloud-Angebote. lesen

Hybride Cloud-Schaltzentrale für Endkunden

Intelligentes Daten-Management

Hybride Cloud-Schaltzentrale für Endkunden

04.01.19 - Vor allem für den Mittelstand gestaltet sich der Einsatz einer Public Cloud häufig schwierig. Um die Komplexität zu reduzieren, hat AHD eine Lösung entwickelt, welche die Vorbehalte gegenüber der Public Cloud ausräumt und deren Vorteile problemlos nutzbar macht. Das entstandene Managed Product „My.NPS“ kombiniert Public-Cloud-Rechenleistungen mit performantem Enterprise-Speicher von Netapp. lesen

Beuth Hochschule tauscht Netzwerkkomponenten aus

Modularer Netzaufbau

Beuth Hochschule tauscht Netzwerkkomponenten aus

14.12.18 - Durch immer höhere Anforderungen an Technik und Kapazität steigt die Anzahl der erforderlichen Netzwerkanschlüsse in Rechenzentren stetig an. Sehr hohe Packungsdichte und flexibel erweiterbare Verkabelung sind für Server-Verbindungen daher Grundvoraussetzung. So auch im Rechenzentrum der Beuth Hochschule für Technik Berlin, die mit mehr als 13.000 Studierenden zu den größten Fachhochschulen Deutschlands zählt. lesen

Neue Netzwerkinfrastruktur für's Krefelder Rathaus

Langfristige Verkabelungslösung

Neue Netzwerkinfrastruktur für's Krefelder Rathaus

02.08.18 - Digitale Transformation, eine stärkere Vernetzung und kundenorientiertere Verwaltung: Um diese Entwicklung erfolgreich bewältigen zu können, müssen auch Datennetze den Anforderungen hinsichtlich Ausfallsicherheit, Bandbreite und Übertragungsraten genügen. So installierte die Stadt Krefeld gemeinsam mit dem Netzwerkspezialisten TDE – Trans Data Elektronik GmbH eine neue passive Infrastruktur im Rechenzentrums-Update des Rathauses. lesen

Maximale Flexibilität durch Microservices

Continuous Delivery bei der VW Group IT

Maximale Flexibilität durch Microservices

26.10.17 - Agiles Arbeiten wird auch in Konzernen immer mehr zur Normalität. Agile Softwareentwicklung setzt hier auf Microservices-Architekturen und eine Continuous Delivery Pipeline, um neue Anforderungen schnell umzusetzen und den Anwendern rasch erste Ergebnisse zu liefern. Ein Best Practice am Beispiel der Lizenz-Monitoring-Software VWLIC des Volkswagen-Konzerns. lesen

NVMe, SSD und HDD Storage Configurations in Windows Server 2016

Software-defined Storage mit Storage Spaces Direct und Storage Tiers

NVMe, SSD und HDD Storage Configurations in Windows Server 2016

15.06.16 - Mit Windows Server 2016 geht Microsoft ein großes Stück in Richtung Software Defined Storage. Mit dem Betriebssystem lassen sich nicht nur Datenspeicher effizient zusammenfassen und verwalten, sondern auch komplexe Storage-Szenarien abbilden. lesen

Diese 7 Hyper-V-Tools sollten Sie kennen

Virtualisierungs-Helferlein für Hyper V

Diese 7 Hyper-V-Tools sollten Sie kennen

14.11.14 - Wer „Hyper-V“ von Microsoft im Unternehmen professionell einsetzen will, sollte einen Hyper-V-Server als Stand-alone-Hypervisor verwenden. Für einen extrem schlanken Hypervisor können Admins aber auch einen vollwertigen Windows Server 2012 R2 installieren, der Hyper-V enthält, und die grafische Oberfläche entfernen. In diesem Artikel geht es um genau solche Tipps. lesen

Diese 22 Powershell-Skripte braucht jeder VMware-Admin

Praxistipps zur VMware vSphere-Verwaltung

Diese 22 Powershell-Skripte braucht jeder VMware-Admin

11.11.14 - „VMware vSphere“ lässt sich nicht nur mit „vCenter“ und anderen Bordmitteln steuern, sondern es gibt einige sehr gute Skripte, auch für die „Windows Powershell“, mit der sich VMware-Produkte steuern lassen. In diesem Beitrag stellt der Autor einige interessante Möglichkeiten vor. lesen