Software-defined Data Center

Infrastruktur für die digitale Transformation

Bereitgestellt von: Fujitsu Technology Solutions GmbH

Infrastruktur für die digitale Transformation

Auch wenn sich mit Virtualisierung in den letzten Jahren viel in Rechenzentren getan hat – an der hardware-orientierten Architektur wurde bislang festgehalten. Das Software-defined Data Center (SDDC) könnte das nun ändern.

Um eine Orientierungshilfe zu geben, grenzt das Whitepaper den Software-defined-Ansatz zum herkömmlichen Architekturmodell ab und führt aus, welche Veränderungen mit einem SDDC in Sachen Personaleinsatz, Investitionen und Betriebskosten zu erwarten sind. Dazu gehört auch eine Anpassung der IT-Strategie, deren Aspekte beleuchtet werden. Neben den Vorteilen geht das Whitepaper auch auf Grenzen des SDDC ein und bietet Lesern damit einen umfassenden Überblick.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 13.07.17 | Fujitsu Technology Solutions GmbH

Anbieter des Whitepapers

Fujitsu Technology Solutions GmbH

Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
Deutschland

Telefon: +49 (0)89 620600
Telefax: +49