DellWorld 2013

back 2/33 next
links der Firmengründer und Erfinder: Elon Musk. Tesla ist nicht sein erstes Unternehmen: 1995, bei Gründung Dell
links der Firmengründer und Erfinder: Elon Musk. Tesla ist nicht sein erstes Unternehmen: 1995, bei Gründung seines ersten Unternehmens, Zip2 (zusammen mit seinem Bruder Kimbal), das Inhalte für Medienunternehmen anbot, hatte Musk nach eigener Aussage „eine vage Idee über die Chancen, die ein Dotcom-Unternehmen bieten könnte, 2.000 Dollar Kapital, ein Auto und einen Computer.“ Als Compaq das Unternehmen 1999 für 307 Millionen Dollar aufkaufte, war dies der bis dahin höchste für ein Internet-Unternehmen gezahlte Preis; Musk selbst konnte laut Wikipedia über die Beteiligung anschließend auf 22 Millionen Dollar Kapital zurückgreifen. Anschließend gründete Musk die Firma X.com, die ein Online-Bezahlsystem via E-Mail entwickelte. Schon 2000 fusionierte X.com mit einem Konkurrenten, Confinity, der sich auf ein ähnliches Produkt namens PayPal spezialisiert hatte. Musks dritte Unternehmensgründung war 2002 die Raumfahrtfirma SpaceX. SpaceX verkauft zunächst unbemannte Raumflüge, um Satelliten in den Orbit zu bringen und zur Versorgung der Raumstation ISS, später sind auch bemannte Flüge geplant. Die dahinterstehende Vision ist „to help reduce the cost of space transportation so it would be feasible to establish life on another planet“ (zu helfen, die Kosten von Raumfahrten zu senken, so dass Leben auf anderen Planeten ermöglicht werden kann). Außerdem investierte Musk im Jahr 2003 in den Fahrzeughersteller Tesla Motors. Musks bisher (Stand August 2013) vorletzte Unternehmensgründung ist die Firma SolarCity, die seit 2006 die Produktion und Installation von Solaranlagen betreibt. Mit Michael Dell unterhielt er sich unter anderem über die Risiken eines Startup.
links der Firmengründer und Erfinder: Elon Musk. Tesla ist nicht sein erstes Unternehmen: 1995, bei Gründung