„EPYC 7000“ kann bis zu 32 „Zen“-Kerne enthalten und soll den Leistungsumfang der Mitbewerber im Hinblick
„EPYC 7000“ kann bis zu 32 „Zen“-Kerne enthalten und soll den Leistungsumfang der Mitbewerber im Hinblick auf Ganzzahl und Fließkommawerte, Speicherbandbreite sowie I/O-Benchmarks und Belastung übertrumpfen. ( Bild: AMD )