CeBIT 11: Thin-Client-Hersteller hat sein Allround-Modell aufgerüstet

Igel UD3 beherrscht RemoteFX-Protokoll von Microsoft

02.03.2011 | Redakteur: Michael Hase

Die Universal Desktop-(UD-)Clients von Igel sollen sich insbesondere für den Einsatz in virtuellen Desktop-Infratruren eignen.
Die Universal Desktop-(UD-)Clients von Igel sollen sich insbesondere für den Einsatz in virtuellen Desktop-Infratruren eignen.

Der Thin-Client-Anbieter Igel hat das Betriebssystem seines Modells „UD3“ erweitert. Das Gerät, dessen Neuauflage erstmals auf der CeBIT in Halle 4, A04, präsentiert wird, unterstützt jetzt das Microsoft-Protokoll RemoteFX. Außerdem bringt der neue UD3 rund 40 Prozent mehr Leistung.

Die Thin Clients der Universal Desktop-(UD-)Serie von Igel spielen ihre Leistungsfähigkeit laut Anbieter vor allem beim Zugriff auf virtuelle Desktop-Infrastrukturen (VDI) aus. In der Neuauflage beherrscht das kompakte Allround-Modell „UD3“ jetzt das Protokoll RemoteFX von Microsoft.

Der Bremer Hersteller hat dafür sein Linux-Betriebssystem, das auch in anderen Modellen der UD-Reihe zum Einsatz kommt, um die Unterstützung des Microsoft-Protokolls erweitert. Auf der CeBIT demonstriert Igel in Halle 4, A04, wie ein UD3 über RemoteFX auf eine Microsoft VDI-Umgebung zugreift.

RemoteFX ist Bestandteil des ersten Service Packs für „Windows Server 2008 R2“. Mit der Neuheit hat der Software-Konzern im vergangenen Jahr sein Remote Desktop Protocol (RDP) erweitert.

So performant wie auf dem lokalen PC

Virtualisierte Windows-Desktops und -Applikationen sollen sich auf Basis von RemoteFX grafisch fast genauso performant übers lokale Netzwerk (LAN) bereitstellen lassen, wie sie auf einem lokalen PC ausgeführt werden können.

Darüber hinaus hat Igel den UD3 mit einem neuen VIA-Chip der „Nano E-Series“ ausgestattet. Durch kürzere Bootzeiten schafft das Gerät mit dem 800-Megahertz-Prozessor bis zu 44 Prozent mehr Leistung als die Vorgängermodelle. Der Thin Client benötigt in der Neuauflage außerdem weniger Strom und unterstützt Gigabit-Ethernet.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2050071 / Clients)