Umsätze und Auftragsvolumen steigen, Wettbewerb ebenfalls IDC und Berlecon erwarten Zuwächse im IT-Services-Umfeld

Redakteur: Florian Karlstetter

Der Markt für IT-Services sowie für Near- und Offshore-Dienstleistungen zieht hierzulande weiter an, zu diesem Ergebnis kommen zwei voneinander unabhängige Studien von Berlecon Research und IDC. Demnach werden Dienste wie Outsourcing, Systems Integration, Deploy und Support auch künftig vermehrt nachgefragt.

Firma zum Thema

Die Segmente Systems Integration und Outsourcing gehören laut IDC zu den Wachstumstreibern im IT-Services-Markt.
Die Segmente Systems Integration und Outsourcing gehören laut IDC zu den Wachstumstreibern im IT-Services-Markt.
( Bild: IDC )

Trotz der eingetrübten Konjunkturaussichten soll der Markt für IT-Services in Deutschland weiter ansteigen, zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle IDC-Studie. Eine von Berlecon Research durchgeführte Marktanalyse zum Thema Near- und Offshore IT-Services kommt zu einem ähnlichem Ergebnis.

IDC erwartet für dieses Jahr ein Wachstum auf dem deutschen Markt von 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und damit ein Gesamtvolumen von rund 38 Mrd. US-Dollar. Bis 2012 erwarten die Analysten bei IT-Services durchschnittliche jährliche Wachstumsraten von 5,5 Prozent.

Die Anbieter von IT-Dienstleistungen sehen dies ähnlich: Berlecon befragte 41 Near- und Offshore-Dienstleister im In- und Ausland über wirtschaftliche Erwartungen und Positionierungsstrategien für das Deutschlandgeschäft.

Demnach erwarten 90 Prozent der befragten Akteure für dieses Jahr einen Anstieg sowohl der Umsätze als auch des Auftragsvolumens. Zusätzlich rechnen rund drei Viertel noch dieses Jahr mit steigenden Gewinnen im Global-Sourcing-Geschäft mit deutschen Kunden.

Outsourcing und Systems Integration als Wachstumstreiber

IDC sieht in den Bereichen Outsourcing und Systems Integration die größten Wachstumstreiber. Für das Segment Outsourcing rechnen die Analysten auch mit messbaren und kurzfristig realisierbaren IT-Kostensenkungen. „Gerade in Deutschland erwarten die Anwenderunternehmen von Outsourcing inzwischen verstärkt einen Mehrwert in Form einer spürbaren und messbaren Unterstützung der Fachabteilungen“, kommentiert IDC Research Analyst Matthias Kraus.

Dies soll beispielsweise durch innovative Technologien und Services erreicht werden. Dabei geht es primär um das effiziente und kostengünstige Gestalten von Geschäftsprozessen.

Die Bereiche Deploy und Support sollen IDC-Schätzungen zufolge dieses Jahr eher stagnieren, auch sorgt der anhaltende Preisverfall bei Hardware für eine geringere Nachfrage von entsprechenden Services.

Verschäfter Wettbewerb erwartet

Folgt man der Berlecon-Studie wollen nahezu alle befragten Global-Sourcing-Anbieter ihre Präsenz in Deutschland ausbauen. „Viele Global-Sourcing-Anbieter haben dazugelernt“, erklärt Dr. Andreas Stiehler, Senior Analyst bei Berlecon Research. So sei insbesondere bei großen Playern die Erkenntnis gereift, dass eine Verstärkung der lokalen Präsenz Grundvoraussetzung ist, um im Deutschlandgeschäft Fuß zu fassen.

Folgerichtig rechnen rund 50 Prozent der Befragten, darunter überproportional viele große Anbieter, mit einer Aufstockung des Personalbestandes in Deutschland. „Die deutschen IT-Dienstleister sollten diese Entwicklung nicht unterschätzen und sich auf einen verschärften Wettbewerb um die hiesigen Kunden einstellen“, ergänzt Stiehler.

(ID:2014032)