Suchen

Modulares Design, breite Einsatzmöglichkeit, hohe Verfügbarkeit IBM: Server für Cloud und Geschäftsanalysen

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Die aktuelle Generation der Intel-basierten IBM-Serverangebote bieten laut Aussage des Herstellers wesentliche Verbesserungen in Leistung und Wirtschaftlichkeit bei Industriestandard-basierten Rechensystemen für Geschäftsanalyse- und Cloud-Aufgaben.

Firmen zum Thema

Die X6-Architektur verbessert die Verfügbarkeit, die Leistung und erhöht die Wachstumsmöglichkeiten bei den Servern deutlich.
Die X6-Architektur verbessert die Verfügbarkeit, die Leistung und erhöht die Wachstumsmöglichkeiten bei den Servern deutlich.
(Bild: IBM)

Die Architektur nennt sich „X6“, verbessert die Verfügbarkeit, die Leistung und erhöht die Wachstumsmöglichkeiten bei den Servern deutlich. Der Grund: Unternehmen setzen zunehmend Analytik-Lösungen für vertiefte Einblicke in ihr Geschäft ein. Sie verlagern teilweise auch geschäftskritische Anwendungen und Datenbanken in die Cloud, um die Effizienz zu steigern und Kosten weiter zu senken. Industriestandard-basierte Systeme (x86) sind dabei für viele Kunden die erste Wahl.

Die Vorteile der X6-Architektur sind:

  • Schnelligkeit – X6 kann deutlich schneller Datenbankoperationen ausführen, was auch Lizenzkosten senken kann.
  • Agilität – mit einem modularen, skalierbarem Design, das mehrere Generationen an Prozessoren unterstützen soll – eine weitere Branchenneuheit. Die Anschaffungskosten sind im Vergleich zu Konkurrenz-Produkten bis zu 28 Prozent geringer.
  • Zuverlässigkeit – mit Merkmalen, die dabei unterstützen können, Cloud-Nutzungsmodelle auch auf wichtige Unternehmensanwendungen zu übertragen. Die Systeme können vorausschauend potentielle Ausfälle identifizieren und Maßnahmen ergreifen, um diese zu verhindern.

Neue Features

Kunden, die Unternehmensanwendungen in die Cloud transferieren und Analytik für schnelle Geschäftseinblicke einsetzen, suchen häufig vorintegrierte Lösungen. Dafür stellt IBM neue Lösungen vor. Diese umfassen eine Lösung für beschleunigte Analytik mit der IBM Datenbank DB2 Blu, eine Lösung für SAP HANA und eine Lösung für VMware vCloud.

Ein modulares Design für den Einsatz von diversen CPUs über mehrere Generationen hinweg gehört ebenso zu den Optimierungen wie Systemupgrades, Setup-Möglichkeiten und neue Konfigurationsmöglichkeiten. Dazu wurden zahlreiche Features implementiert, die Geräteprobleme wie beispielsweise Speicher- oder CPU-Ausfälle im Vorfeld erkennen können und in der Lage sind, diese Fehler zu beseitigen.„Upward-Integration-Module“ stehen dem Administrator bei der Systemverwaltung – insbesondere durch die Nutzung von integrierten Virtualsierungstools – hilfreich zur Seite

(ID:42490523)