Suchen

Ascend 310 KI Huaweis kluger Chip ausgezeichnet

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Dietmar Müller

Der kürzlich vorgestellte KI-Chip von Huawei „Ascend 310 KI“ hat erste Meriten erworben: Auf der fünften World-Internet-Konferenz wurde er mit dem „World Leading Scientific and Technological Achievement Award“ ausgezeichnet.

Firmen zum Thema

Ein Ascend 310-Chip kann On-Site-Rechnungen mit bis zu 16 TeraOPS ausführen.
Ein Ascend 310-Chip kann On-Site-Rechnungen mit bis zu 16 TeraOPS ausführen.
(Bild: gemeinfrei, geralt / Pixabay / CC0 )

Das auf der Connect 2018 in Shanghai erstmals präsentierte SoC mit einer „Da Vinci“-Architektur ist besonders für Edge-Computing-Szenarien vorgesehen. Da Vinci soll es einfacher machen, KI-Anwendungen über verschiedene Szenarien hinweg bereitzustellen und zu verbinden.

Ein Ascend 310-Chip kann On-Site-Rechnungen mit bis zu 16 TeraOPS ausführen und ermöglicht die Simultanerfassung von 200 verschiedenen Objekten wie Menschen, Autos, Hindernissen oder Verkehrsschildern. Der Chip kann mehrere Tausend Bilder innerhalb einer Sekunde verarbeiten.

Im Oktober dieses Jahres demonstrierten Huawei und Audi die Anwendung des Chipsatzes für autonomes Fahren der Stufe 4. Das Auto war ausgestattet mit Huaweis Mobilem Datencenter (MDC), einer Recheneinheit zur Anbringung in Fahrzeugen, und Schätzungen zufolge verbrauchte Huaweis Ascend 310-Chipsatz beim autonomen Fahren der Stufe 4 insgesamt nur 200 Watt Energie.

„Ascend 310 ist der erste Chip in der Ascend-Serie und öffnet die Tore für ein neues Zeitalter der KI. Unser Vorteil besteht nicht nur in unseren KI-Fähigkeiten, sondern darin, dass wir Synergien zwischen KI und Cloud, IoT, Video, Edge Computing, Big Data und anderen Technologien bilden und damit eine offene Plattform schaffen, die den digitalen Wandel in allen Branchen ermöglicht“, so Huawei-President Yan Lida. „Über die nächsten drei Jahre hinweg wollen wir mit einer Million KI-Entwicklern zusammenarbeiten und so Innovationen vorantreiben."

(ID:45604216)

Über den Autor

Dr. Dietmar Müller

Dr. Dietmar Müller

Journalist