Suchen

Navigation durch Services verkürzen die Implementierungszeit erstaunlich HP automatisiert mit „Cloud Maps“ die Bereitstellung von IT-Services

| Autor / Redakteur: Michael Hase / Ulrike Ostler

Cloud Computing beschleunigt IT-Prozesse. Im Konzept von HP sorgen dafür so genannte „Cloud Maps“. Dabei handelt es sich um Service-Templates und Skripte, mit denen sich die Bereitstellung von Anwendungen weitgehend automatisieren lässt. Die Implementierungszeit soll sich um Tage, teilweise sogar um Wochen verkürzen.

HP bietet Cloud-Navigation per Karten.
HP bietet Cloud-Navigation per Karten.

Vom Aufbau einer Private Cloud versprechen sich IT-Organisationen vor allem Geschwindigkeit. Anwendungen und Services sollen Nutzern schneller zur Verfügung stehen als in herkömmlichen IT-Infrastrukturen. Erreicht wird die beschleunigte Bereitstellung, indem Prozessschritte automatisiert werden, die IT-Mitarbeiter bislang manuell ausführten.

Für die Automation von IT-Prozessen haben IT-Hersteller inzwischen verschiedene Ansätze entwickelt. Im Konzept von HP spielen die „Cloud Maps“ eine zentrale Rolle. Der Anbieter bezeichnet sie als „Navigationssystem“, durch das sich das Design virtualisierter Infrastrukturen für Anwendungen und Services um Tage oder sogar Wochen verkürzen soll.

Wesentliche Bestandteile der Cloud Maps sind Service-Templates für die Konfiguration von Hardware und Software. Dahinter steht eine Workflow-Engine, die den Prozess der Installation und Provisionierung automatisiert. Für einige Anwendungen gibt es Sizing-Tools, die Administratoren bei der Kapazitäts- und Performance-Planung unterstützen, sowie Installations-Skripte. Zu jeder Cloud Map gehört außerdem ein White Paper, in dem sämtliche Parameter dokumentiert werden.

weiter mit: Fertig für Standard-Software

(ID:30883330)