Cashback bei Grafenthal

Hotline auch für Dell

| Redakteur: Ulrike Ostler

Grafenthal erweitert sein Service-Angebot und bietet Cashback.
Grafenthal erweitert sein Service-Angebot und bietet Cashback. (Bild: Grafenthal)

Der niederrheinische Hardware-Hersteller Grafenthal bietet „Mpac“-Serviceverträge - eine Garantie-Erweiterung für die hauseigenen Server- und Storage-Systeme sowie weiterer Hersteller – nun auch Systeme der Firma Dell an. Zusätzlich gibt es im Zeitraum vom 1. 02. bis 30. 04. 2016 eine Cashback-Aktion für alle bestellten Mpac-Serviceverträge: Pro Vertrag erhalten Kunden eine Rückerstattung von 50 Euro.

IT-Administratoren kennen wahrscheinlich das Problem: Server-Systeme fallen gerne dann aus, wenn die Hersteller-Hotline nicht besetzt ist. Für eine schnelle Hilfe sollen bei Grafenthal die Mpac-Serviceverträge bieten. Diese garantieren eine Wiederherstellung des Systems - je nach gewähltem Servicelevel - in vier bis maximal 24 Stunden.

Der IT-Hersteller aus Goch offeriert diese Serviceverträge nicht nur für die eigenen Server an, sondern für eine Vielzahl von Systemen anderer Hersteller. Je nach gewähltem Servicevertrag könnten die Kunden bis zu 30 Prozent (und bis zu 1.000 Euro) gegenüber den klassischen Hersteller-Garantierweiterungen sparen, so Grafenthal.

„Mit den Mpac-Serviceverträgen haben wir anscheinend voll ins Schwarze getroffen", sagt Andreas De Matteis, Geschäftsführer der Grafenthal GmbH. „Neben den günstigen Preisen schätzen unsere Kunden besonders die schnelle Wiederherstellungszeit. Bei einem Server-Ausfall ist das System in vier Stunden (höchste Support-Level-Stufe) wieder einsatzbereit. Und das nicht nur an normalen Werktagen, sondern auch am Wochenende.“

Mehr Dienstleistung

Neu ist die Anzahl der Systeme und Hersteller, für die Kunden einen Mpac-Servicevertrag bestellen können. So erweitert das Unternehmen sein Service-Portfolio um solche Dienstleistungen für Server- und Storage-Systeme von Dell. Zusätzlich hat die Firma bei den Herstellern IBM, Hewlett Packard Enterprise (HPE) und Fujitsu sein Mpac-Angebot ausgebaut.

Darüber hinaus, macht der Anbieter aufmerksam, sei ein Abschluss auch für ältere Geräte, für die der Hersteller keine Gewährleistung mehr bietet, ein Mpac-Servicevertrag möglich, so genannte Post-Warranty-Serviceverträge.

Den Kunden wird eine Online-Registrierung angeboten. Denn alle Mpac-Verträge lassen sich online abschließen und verwalten. Alternativ können Kunden sich auch telefonisch beraten lassen.

Cashback

Zusätzlich erhalten alle Kunden, die im Zeitraum vom 1. Februar bis 30. April 2016 einen neuen Mpac-Servicevertrag abschließen, eine Rückerstattung in Höhe von 50 Euro - unabhängig davon, für welchen Service-Level sie sich entscheiden.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43833288 / Server)