SteelEye kooperiert mit Novell Hochverfügbarkeit für Suse Linux Enterprise Server

Redakteur: Peter Hempel

SteelEye ist seit kurzem Goldmitglied im internationalen Novell PartnerNet für Technologiepartner. Dadurch kann der Security-Hersteller auf technische Informationen und Ressourcen zugreifen, um Hochverfügbarkeitslösungen für zukünftige Suse-Linux-Enterprise-Versionen anbieten zu können.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

„Suse Linux Enterprise Server High-Availability-Clustering“ sowie andere Lösungen für Continuous Data Protection und Disaster Recovery gehören zu den Hochverfügbarkeitslösungen, die SteelEye dank der Mitgliedschaft im PartnerNet von Novell anbieten kann. „Suse Linux ist eine sehr weit verbreitete Plattform. Unternehmen, die das Betriebssystem im Einsatz haben, können in Zukunft ihre Umgebung mit den SteelEye LifeKeeper-Produkten noch sicherer und zuverlässiger gestalten“, sagt Gerd Jelinek, verantwortlich für das deutsche SteelEye Competence und Support Center.

SteelEye wird seine Produkte, Lösungen und Services auf der Systems 2007 präsentieren. Die Messeschwerpunkte liegen auf den Lifekeeper High-Availability-Lösungen sowie auf den Produkten für Continous-Data-Protection-Strategien. Im Vordergrund stehen die SteelEye Protection Suite for VMware Infrastructure 3, das Software-Paket Data Replication for Windows v6 sowie die SteelEye LifeKeeper Protection Suite für IBM Rational ClearCase aus der Produktpalette.

Ergänzend zu den Softwareprodukten bietet SteelEye Services an, um bei der Wahl der Produkte, der Planung und der Implementierung zu unterstützen. Dazu sind regionale Competence and Support Center geschaffen worden, die ein internationales Netzwerk an zertifizierten Partnern bilden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2007948)