Printronix-Nadeldrucker für rauere Umgebungen und hohe Druckvolumina

High-Speed-Akupunktur für‘s Papier

| Autor / Redakteur: Ludger Schmitz / Ludger Schmitz

Der Nadel-Druckkopf im Printronix S828
Der Nadel-Druckkopf im Printronix S828 (Bild: Printronix)

Nadeldrucker werden für etliche Anwendungen durchaus benötigt. Aber sie gelten als laut, nicht gern gesehen in Büros. Zwei neue Nadler von Printronix arbeiten erstaunlich leise.

Wo man Durchschläge braucht oder hohe Druckvolumina oder zum Beispiel in der Lieferkette bestimmte Papierstärken und -oberflächen bewältigen muss, sind Nadeldrucker erste Wahl. Mit den „Kreischsägen“ früherer Jahre sind sie längst nicht mehr zu vergleichen. Vor allem aber sind sie robust und ökonomisch.

Printronix hat zwei neue Desktop-Nadeldrucker auf den Markt gebracht, die Modelle „S828“ und „S809“. Bei beiden Druckern hält ein Farbband nach Herstellerangaben 25 Millionen Zeichen. Sie bringen es auf eine störungsfreie Betriebszeit von 20.000 Stunden. Der Geräuschpegel ist für beide Drucker mit 54 dBA angegeben, sie sind „damit auch für den Einsatz in Büros geeignet“, so Printronix. Der S828 druckt 800 Zeichen pro Sekunde, während der S809 eine Druckgeschwindigkeit von 900 Zeichen pro Sekunde erreicht.

Zweifache Formularzufuhr optional

Die Formulardicke beider Drucker lässt sich laut Printronix einfach anpassen. Für den Vorschub sorgen 6-Pin-Traktoren. Es ist möglich, einen optionalen zweiten Zufuhrtraktor anzuflanschen, wodurch sich zwei Formulare einspannen lassen. Beide Geräte unterstützen das Hin- und Herschalten zwischen zwei gleichzeitig eingespannten Formularen.

Noch erweiterungsfähiger ist das Modell S828, das in einem Metallgehäuse steckt. Mittels eines optionalen IPDS-Chips können Unternehmen, die mit älteren IBM AS/400- und iSeries-Systemen arbeiten, diesen Drucker verwenden. Der S828 unterstützt auch die Emulation ANSI 3.64 und verfügt über 18 Nadeln. Das macht ihn vollständig IBM-kompatibel und zu einem möglichen Ersatz für Drucker von IBM oder TallyGenicom.

Was meinen Sie zu diesem Thema?
Quanta costa?  lesen
posted am 16.02.2018 um 02:35 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45142548 / Komponenten)