Milliarden-Deal mit Micro Focus

Hewlett Packard Enterprise (HPE) gliedert Software-Geschäft aus

| Redakteur: Dr. Stefan Riedl

Hewlett Packard Enterprise (HPE) ist selbst eine Abspaltung aus der „alten HP“.
Hewlett Packard Enterprise (HPE) ist selbst eine Abspaltung aus der „alten HP“. (Bild: HPE)

Nachdem sich Hewlett Packard Enterprise (HPE) selbst aus der „alten HP“ abgespalten hat, werden nun Teile des Software-Geschäftes wiederum aus der „neuen HPE“ abgetrennt und in einem Spin-off-Prozess mit Micro Focus zusammengelegt.

Hewlett Packard erfindet sich schon wieder neu. Die Hewlett Packard Enterprise (HPE) legt zentrale Teile des Software-Geschäftes, nämlich Big Data, Security und Informations-Management, in die Hände des britischen Software-Herstellers Micro Focus.

Eckdaten zum Deal

Die HPE-Aktionäre werden nach derzeitigen Planungen 50,1 Prozent der Anteile an der neuen Firma halten. Die Transaktion wird ein Volumen von rund 8,8 Milliarden Dollar haben. Darüber hinaus erhält HPE 2,5 Milliarden Dollar. In den Stunden nach dieser Ankündigung stieg der Aktienpreis von Micro Fokus um zunächst fast ein Viertel auf ein Allzeithoch im Aktienchart.

Zu Micro Focus gehört die Nürnberger Gründung Suse. Der Linux-Distributor und OpenStack-Contributor hofft ebenfalls auf ein Wachstumsschub. Denn für HPE werde Suse nun „zum bevorzugten Linux-Partner“, heißt es in einer gemeinsamen Absichtserklärung. Zudem schafft diese Fusion neue Möglichkeiten für kontinuierliche Investitionen in das Unternehmen.

Vorherige Aufspaltung

HPE ist bereits aus einer Aufspaltung des Hewlett-Packard-Konzerns hervorgegangen: HP wurde im vergangenen Jahr in Hewlett Packard Enterprise (für Cloud, Server, Storage, Software, Netzwerke, Services) und HP Inc. (Drucker und PCs) geteilt. Im Rahmen des Milliarden-Deals mit Micro Focus werden nun weite Teile der HPE-Software-Sparte ausgegliedert.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44259707 / Middleware)