Sortierung: Neueste | Meist gelesen
Versiegt der Stromfluss für die Co-Locator in Frankfurt am Main schon bald?

Leitungs- und Planungsengpässe

Versiegt der Stromfluss für die Co-Locator in Frankfurt am Main schon bald?

23.01.19 - Hinter vorgehaltener Hand schon längst kein Geschäftsgeheimnis mehr: Am weltweit größten Datenumschlagplatz und ausgewiesenen Datacenter-Hotspot Frankfurt am Main haben viele der dort ansässigen Co-Location-Rechenzentren Probleme damit, den Energiebedarf für einen weiteren Ausbau decken zu können. Bestandsrechenzentren mit festen Stromzusagen dagegen müssen sich keine Sorgen machen.

lesen
Mainova: „Ein Versorgungsengpass besteht aktuell nicht“

Strom für die Rechenzentren in Frankfurt am Main

Mainova: „Ein Versorgungsengpass besteht aktuell nicht“

23.01.19 - Rechenzentren machen schon heute etwa 20 Prozent des Frankfurter Stromverbrauchs aus. Sie sind damit der größte Abnehmer – noch vor dem Flughafen. Angesichts der zunehmenden Digitalisierung steigt ihr Energiebedarf weiter. Autor Harald Lutz fragt beim lokalen Energieversorger Mainova nach, ob es in der Versorgung der Rechenzentren vor Ort bereits zu Engpässen kommt.

lesen
Wie geht es dem deutschen Rechenzentrumsmarkt?

Datacenter zwischen Energie-Effizienz und Standortkampf

Wie geht es dem deutschen Rechenzentrumsmarkt?

05.07.17 - Trotz deutlicher Effizienzfortschritte in den vergangenen Jahren - vor allem in der Kühltechnik und bei Servern - steigt der Energiebedarf in den Rechenzentren stetig weiter an. Das ist in Deutschland nicht anders, so ein Ergebnis der aktuellen Borderstep-Studie „Energie-Effizienz und Rechenzentren in Deutschland. Weltweit führend oder längst abgehängt?“. Also: Wie steht es um die Datacenter hierzulande?

lesen

Kommentare