Micro Cloud und Super Server

Green und datenintensive Lasten formen die jüngsten Supermico-Server

Seite: 2/4

Firma zum Thema

Vom Ultra Server bis Micro Blade

Die Markteinführung folgt einer ganzen Reihe von Ankündigungen zur CeBIT in diesem Jahr. Schon hier rückte Supermicro Speichertechnologien und Green Computing in den Vordergrund, welche die Infrastruktur von Unternehmen, Rechenzentren und Cloud transformieren und den Anforderungen an höhere Dichte und Effizienz ohne Leistungseinbuße Rechnung tragen sollen.

Die Architektur der 1U/2U „Ultra Super Server“ werde selbst den anspruchsvollsten Unternehmensanwendungen gerecht, teilt der Hersteller mit. Auch hier liegt der duale Intel Xeon Prozessor E5-2600 v3 (bis zu 160 W) zugrunde. Dazu kommt eine Ausstattung mit

  • 24x DIMM-Slots,
  • 4-Port 10GBase-T, 10G SFP+, 40G QSFP,
  • bis zu 10x hotswap-fähigen NVMe SSDs,
  • 7x PCI-E 3.0 (x8)
  • Erweiterungsslots und intelligenten, kälteredundanten digitalen Netzteilen mit hoher Titanium-Level-Effizienz (96+ Prozent).

Die Highlights von Supermicro zur CeBIT 2015
Die Highlights von Supermicro zur CeBIT 2015
(Bid: Supermicro)

Hyperscale-Umgebungen in Rechenzentren und Cloud bedient Supermicro unter anderem mit bestens mit dem 6U-„Micro Blade“ (s.u.), ein Micro-Server beziehungsweise eine flexible, modulare 28-Blade-Plattform, die eine Vielzahl von Konfigurationen unterstützt, vom stromsparenden „Intel Atom C2550“ (4-Kern, 2,4GHz) mit 112 Knoten oder „Intel Atom C2750“ (8-Kern, 2,4GHz) bis zum auf Leistung ausgerichteten dualen Intel Xeon Prozessor E5-2600 v3 (bis 14-Kern, 120W) mit 28 Knoten, einzelnem E3-1200 v3 oder Core i3 (bis zu 84W) der 4. Generation mit einem neuen 28x 10GbE Downlink- und 4x 40GbE QSFP Uplink-Umschaltmodul. Ein jüngst angekündigter Micro Blade mit optimaler Balance aus Energie-Effizienz, Leistung und Dichte wird 56 Intel Xeon Prozessor D-1500 Rechenknoten mit integriertem 10 GbE unterstützen.

Hyperkonvergenz

Zu den Highlights der Messe zählten zudem VMware-zertifizierte 4U „Fat Twin“, „VMware Virtual SAN Ready“-Nodes für hypervisorkonvergenten Speicher und 2U „Twin Pro VMware EVO:Rail“ für hyperkonvergente Infrastruktur und SDDC, 3U Micro Cloud, 7U Super Blade, Data Center Optimized, High Performance Computing (HPC), Hyper-Speed, „Super Storage“ und eingebettete Lösungen.

Charles Liang, President und CEO von Supermicro, erläutert: „Wir transformieren mit Supermicros Green Computing-Lösungen die digitale Geschäftswelt. Die Lösungen kommen mit den neuesten, fortschrittlichsten Beschleunigungstechnologien wie hotswap-fähigen NVMe, DDR4, 10/40/100G in Verbindung mit Innovation in der Kühlarchitektur und intelligenten, kälteredundanten digitalen Netzteilen, und bringen maximale Rechenleistung und Dichte bei minimalem Energieverbrauch.“

(ID:43377340)