Großrechner und offene Systeme wachsen zusammen

Fujitsu treibt Entwicklung von x86-Mainframes voran

07.07.2011 | Autor / Redakteur: Michael Hase / Ulrike Ostler

Auch heute im Herzen verteilter DV-Strukturen vieler Unternehmen: der Mainframe. Bild: Gerd Altmann/Pixelio
Auch heute im Herzen verteilter DV-Strukturen vieler Unternehmen: der Mainframe. Bild: Gerd Altmann/Pixelio

Die kommende Host-Generation bei Fujitsu

Darüber hinaus werden die Prozessoren der nächsten Generation eine stärkere Monoleistung aufweisen. Diese Aufrüstung erhöht die Einsatzmöglichkeiten des Systems.

Denn Mainframe-Anwendungen sind mitunter extrem leistungshungrig. Einige benötigen eine so hohe Monoleistung, wie sie x86-Prozessoren bislang noch nicht liefern können. Daher sind für Fujitsu die klassischen /390-Großrechner mit eigener Prozessor-Architektur weiterhin ein unverzichtbarer Bestandteil des Portfolios.

Joseph Reger, CTO von Fujitsu, hält es für möglich, dass sich der Mainframe zu einem reinen Software-Konzept entwickelt.
Joseph Reger, CTO von Fujitsu, hält es für möglich, dass sich der Mainframe zu einem reinen Software-Konzept entwickelt.

Mit der Weiterentwicklung der Chip-Technologie durch Intel könnten in Zukunft aber Xeon-Prozessoren in der Lage sein, sämtliche High-End-Anforderungen zu erfüllen, erwartet Reger: „Der Mainframe entwickelt sich möglicherweise zu einem reinen Software-Konzept. Wir reden dann von einer Ablaufumgebung, die sich auf Standard-Hardware betreiben lässt.“

Der Monolith als Software-Konzept

In dieser Hinsicht weichen die Strategien von Fujitsu und IBM voneinander ab. Der US-Konzern hält ausschließlich an der klassischen Mainframe-Architektur fest. Beim Wettbewerber bleibe die Plattform, wie sie ist, skizziert Reger die Unterschiede. „IBM verändert dafür die Software so, dass sie auf der Plattform läuft. Wir sagen, die Hardware des Mainframes wird verändert. Und zwar so, dass die Software unverändert läuft.“

weiter mit: Die Mainframe-Zukunft bei IBM

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2052242 / Make IT Dynamic)