Großrechner und offene Systeme wachsen zusammen

Fujitsu treibt Entwicklung von x86-Mainframes voran

07.07.2011 | Autor / Redakteur: Michael Hase / Ulrike Ostler

Auch heute im Herzen verteilter DV-Strukturen vieler Unternehmen: der Mainframe. Bild: Gerd Altmann/Pixelio
Auch heute im Herzen verteilter DV-Strukturen vieler Unternehmen: der Mainframe. Bild: Gerd Altmann/Pixelio

Der Mainframe hält Schritt

Joseph Reger, Chief Technology Officer (CTO) von Fujitsu, beschreibt die Strategie: „Unser Hauptanliegen bei der Weiterentwicklung der Plattform ist es zu verhindern, dass Kunden zur Migration gezwungen werden.“

Denn Applikationen, die auf Mainframes liefen, unterstützten fast immer zentrale Geschäftsprozesse der Unternehmen. Die häufig selbst entwickelten Programme auf andere Plattformen zu portieren oder durch Standard-Software zu ersetzen, sei aufwändig und teuer.

Tatsächlich halten viele Anwender der Plattform die Treue, wie Rolf Strotmann, Vice President Enterprise Server & Software bei Fujitsu, berichtet. „Unsere Kundenbasis bei Mainframes ist über die Jahre stabil geblieben.“

Loyalität gemessen in Umsatzzahlen

Das neue „zEnterprise“-System von IBM lässt sich um Power- und x86-Blades erweitern.
Das neue „zEnterprise“-System von IBM lässt sich um Power- und x86-Blades erweitern.

Die Loyalität spiegelt sich in den Geschäftszahlen wider: Von den 197 Millionen Dollar, die der Konzern laut IDC im ersten Quartal 2011 in EMEA mit Servern umsetzte, entfiel immerhin ein Drittel auf das Mainframe-Geschäft.

Der Markt wuchs in dem Zeitraum um 46,8 Prozent. Noch stärker, nämlich um 62,6 Prozent, legte er im vierten Quartal 2010 zu, als sich der Großrechner-Umsatz in der Region auf mehr als 600 Millionen Dollar erhöhte.

Von der jüngsten Investitionswelle profitierte vor allem IBM. Der Konzern erzielte IDC zufolge im ersten Quartal 2011 fast 80 Prozent aller Mainframe-Erlöse in EMEA.

weiter mit: Der Host als verlässlicher Partner

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2052242 / Make IT Dynamic)